Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 23. Oktober 2012

Hannovers EL-Gastspiel: Vorentscheidung in Helsingborg?

Während die Europa League bislang zahlreiche deutsche Enttäuschungen produzierte, haben die 96er wieder einmal fast alles richtig gemacht. Mit vier Zählern führt die Elf von Slomka vorerst die Spitze der Vierergruppe an – für die Roten sollte da nun eigentlich auch in Helsingborg etwas zu holen sein.

 

 

Hannover leidet an der Reisekrankheit

 

 

Die Wettspezialisten von Interwetten setzten jedenfalls voraus, dass den Niedersachsen die Überfahrt nach Schweden gut bekommen wird; der Viertelfinalist des Vorjahres wird beim Abstecher nach Skandinavien klar im Vorteil gesehen. Wird die Führungsposition mit einem Auswärtssieg gefestigt, ist dies somit gerade einmal den 1,9-fachen Wetteinsatz wert – für den Sechstplatzierten der Bundesliga würde ein solcher Erfolg gleichwohl von deutlich größerer Bedeutung sein.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Helsingborg - Hannover wetten!

 

 

Mit einem Dreier im Olympiastadion würde schließlich nicht nur in der Vorrundengruppe für eine frühe Vorentscheidung gesorgt – die 96er könnten sich damit zugleich von einem schweren Auswärtskomplex befreien. Seit dem 2:2 in Enschede hat Hannover in der Fremde nämlich kein Bein mehr auf den Boden bekommen: In Hoffenheim, Hamburg und Frankfurt holte sich das Team zuletzt ausschließlich Niederlagen ab.

 

 

Doch nicht nur aufgrund dieser Negativserie muss der amtierende schwedische Double-Sieger ernst genommen werden – bei ihren ersten beiden europäischen Auftritten tat sich die Mannschaft von Age Hareide immerhin mit erstaunlich kompakten Vorstellungen hervor. Als krasser Underdog kam IF zum Auftakt bei UD Levante mit einer knappen 0:1-Niederlage davon; beim folgenden Heimspiel gegen den FC Twente wurde dann erst in der Schlussphase eine komfortable 2:0-Führung verspielt.

 

 

Helsingborg schlägt sich achtbar

 

 

Der späte Ausgleichstreffer der Holländer hat die Hoffnungen auf den Aufstieg in die Zwischenrunde zwar bereits in den Keller sinken lassen; für einen anerkennendes Schulterklopfen hat der letztlich verbliebene Zähler aber allemal gesorgt. Die Niedersachsen müssen sich somit auf einen Gegner einstellen, der mutig nach seiner Chance greift: Kommen die Gäste also nicht über das Niveau der letzten Auswärtsspiele hinaus, könnte dem tapferen Helsingborg durchaus der nächste Paukenschlag gelingen.

 

Auch bei Interwetten werden die Schweden folglich nicht gänzlich chancenlos gesehen; die Siegquote von 3,7 weist die Hausherren immerhin als ambitionierten Außenseiter aus. Ein Remis ist schließlich gar mit einer Durchschnitts-Quote von 3,3 versehen: Nach aller Erwartung kommt auf Hannover somit ein richtig hartes Stück Arbeit zu!

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 23.10.2012, 15:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!