Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 21. August 2012

EL: Hannover ist plötzlich ein Schwergewicht

Vor einem Jahr wurden die Roten noch als krasser Außenseiter in die Play-offs der Europa League geschickt: Der Erfolg über den FC Sevilla läutete dann wider Erwarten dennoch eine der erfolgreichsten Spielzeiten der 96er ein. Dieses Mal soll nun der Weg in die Gruppenphase über den polnischen Meister aus Wroclaw führen: Bei Interwetten zweifelt vorab niemand daran, dass Hannover auch in den kommenden Monaten wieder auf Europatournee gehen wird.

 

 

Das EM-Stadion als gutes Pflaster?

 

 

Am Donnerstag steht für das Team von Mirko Slomka zunächst das Hinspiel in Wroclaw auf dem Programm – das städtische Stadion wurde gerade erst für die sommerliche Europameisterschaft auf Vordermann gebracht. In dem Schmuckkästchen haben die Gastgeber dann allerdings eine richtig bittere Stunde erlebt: Nach der 1:2-Pleite gegen den Nachbarn aus Tschechien zog sich die polnische Elf schon nach der Vorrunde aus dem Turnier zurück.

 

 

  → jetzt anmelden & auf Wroclaw - Hannover wetten! 

 

 

In den Play-offs hofft nun Hannover darauf, dass im ‚Miejski‘ auch weiterhin nur die Gäste jubeln dürfen; mit einem Erfolg im Hinspiel würden die Niedersachsen bereits mit eineinhalb Beinen in der Gruppenphase stehen. Wie den Hausherren beizukommen ist, haben den 96ern gerade erst die Skandinavier aus Helsingborg vorgemacht: Auch dank eines glatten 3:0-Triumphes in Polen zog der schwedische Titelträger in die Entscheidungsspiele der Champions-League-Qualifikation ein.

 

 

Hannover spaziert in die EL: Wetten?

 

 

Nun können die Roten dafür sorgen, dass Wroclaw auch eine Etage tiefer nicht glücklich wird: Für einen Auswärtssieg im Hinspiel zahlt Interwetten den 1,7-fachen Wetteinsatz zurück – ein gleichfalls hilfreiches Remis ist dagegen schon mit einer stolzen Quote von 3,5 versehen.

 

 

Nachdem der vorjährige Höhenflug die Gastgeber erstmals seit 1997 wieder an die Spitze des heimischen Fußballs führte, droht Wroclaw somit zumindest international bald mit gänzlich leeren Händen dazustehen – insbesondere die Offensivabteilung der Mannschaft hat sich bisher internationalen Ansprüchen nicht gewachsen gezeigt. Gegen Hannover werden sich die Oder-Städter jedoch noch einmal mit dem Mute der Verzweiflung gegen das Ausscheiden stemmen: Vielleicht hält ja zumindest das Hinspiel noch einmal eine Sternstunde für den Underdog bereit.

  

Die Quotenmacher bei Interwetten würden sich bei einem Heimsieg in jedem Falle verwundert die Augen reiben – erfolgreiche Tipper könnten sich hingegen über eine satte Quote von 4,4 freuen!

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 21.08.2012, 15:15 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!