Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 11. März 2013

EL Lazio – Stuttgart: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Waren die deutschen Europa-League-Teilnehmer im vergangenen Herbst noch im Gleichschritt in die erste K.o.-Runde gestürmt, zeichnet sich mittlerweile deutlich ab, dass sich die hiesigen Fußball-Fans schon sehr bald ganz auf die europäische Königsklasse konzentrieren können. Mit dem VfB Stuttgart hatte hier am vergangenen Donnerstag schließlich auch der letzte verbliebene Hoffnungsträger einen richtig schlechten Tag erwischt: Nach der 0:2-Niederlage in der Mercedes-Benz-Arena, wird in der ewigen Stadt nun schon das reichlich überstrapazierte Fußball-Wunder gebraucht.

 

 

Alles oder nichts in Rom!

 

 

Bei den einmal mehr erschreckend heimschwachen Stuttgartern war Lazio zuletzt gar nicht anzumerken, dass die Römer in der heimischen Serie A derzeit gleichfalls mit Problemen zu kämpfen haben: Fest entschlossen hat das Team von Vlamdimir Petkovic gleich die erste Defensivschwäche der Gastgeber zum frühen Führungstreffer genutzt. Und dass guter Rat teuer ist, wenn die Italiener erst einmal in Führung liegen, wurde dann auch bald den Mannen von Bruno Labbadia schmerzlich bewusst – zunehmend ratlos, luden die VfB-Kicker den hochkarätigen Gast schließlich sogar noch zum vorentscheidenden zweiten Treffer ein.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Lazio - Stuttgart wetten!

 

 

Der unschöne Zwischenstand lässt nun natürlich vermuten, dass die Messen für den VfB Stuttgart bereits gesungen sind; im laufenden Wettbewerb rappelte sich die Mannschaft allerdings schon mehrfach nach schwachen Heimspielen noch einmal in beeindruckender Weise auf. So entschieden die Schwaben ihre letzten drei Gastspiele in der Europa League allesamt für sich: Der jüngste 2:0-Erfolg in Genk, wäre beim Geisterspiel im römischen Olympiastadion nun immerhin schon einmal für die Egalisierung des Rückstandes gut.

 

 

Noch ist Stuttgart nicht geschlagen

 

 

Eigentlich müssen sich die Stuttgarter somit nur am AC Florenz ein Beispiel nehmen; das Team von – dem dieses Mal ausschließlich auf der Bank schmorenden - Luca Toni, spielte immerhin erst am Sonntag einen überraschenden 2:0-Sieg in der italienischen Hauptstadt ein. Dabei konnte sich die Fiorentina zuletzt nicht einmal ihrer Auswärtsstärke rühmen: Noch scheint die Renaissance der deutschen Farben also durchaus möglich zu sein.

 

 

Der Wettanbieter Interwetten würde einen Stuttgarter Triumph in jedem Falle mit einer richtig schönen Auszahlung belohnen; bereits ein knapper Erfolg der Gäste ist hier schließlich mit 3,5 quotiert. Sollte ein höherer Sieg dagegen sogar noch für den wundersamen Aufstieg sorgen, fließen dann sogar 7-fache Einsätze in die Taschen erfolgreicher Tipper zurück.

 

 

Allerdings wartet Interwetten auch dann mit schönen Quote auf, wenn sich der Fußballgott am Donnerstag nicht auf die Seite der Schwaben schlägt: Ist nämlich bereits ein Heimsieg von Lazio für die Verdoppelung des Wetteinsatzes gut, kann bei einem Unentschieden sogar mit einer Quote von 3,4 gerechnet werden.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 11.03.2013, 14:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!