Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 23. April 2013

Europa League: Chelsea nächstes Opfer des FC Basel?

Der FC Basel hat bereits mit dem Einzug ins Halbfinale der Europa League Geschichte geschrieben. Noch nie hat der Klub die Vorschlussrunde eines europäischen Bewerbs erreicht. Am Donnerstag (21:05 Uhr) schickt sich die Mannschaft von Murat Yakin an, Schweizer Fußballgeschichte zu schreiben, denn noch nie hat es eine Mannschaft aus der Eidgenossenschaft den Sprung in ein europäisches Endspiel geschafft. Mit dem FC Chelsea wartet allerdings eine sehr harte Nuss auf die Basler. Immerhin geht es gegen den regierenden Sieger Champions League.

 

 

Basel will nächsten Premier League-Klub rauswerfen

 

 

An englische Klubs hat der FC Basel sehr gute Erinnerungen. Mit Tottenham Hotspur kam auch der Viertelfinalgegner aus der Premier League. Als Außenseiter gehandelt, zeigten die Eidgenossen in London eine herausragende Partie, die am Ende 2:2 ausgegangen ist. Das Rückspiel in Basel war nichts für schwache Nerven. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen, in dem die Basler das bessere Ende für sich hatten.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Basel - Chelsea wetten!

 

 

Im Halbfinale steigt das Hinspiel zunächst im ausverkauften St. Jakob-Park. Interwetten geht davon aus, dass sich der FC Chelsea auch im "Joggeli" durchsetzen wird. Bei den Fußballwetten wird im Falle eines Sieges der "Blues" der 2,45-fache Wetteinsatz fällig. Ein Unentschieden wird vom heimischen Wettanbieter mit 3,3 quotiert.

 

 

In der Schweizer Liga ist die Generalprobe nicht wirklich geglückt. Der FC Basel musste sich in Thun mit einem Unentschieden zufrieden geben. Besonders auffällig war der Umstand, dass der FCB beide Gegentreffer durch Standardsituationen kassiert hat. Gegen Chelsea darf man sich solche Fehler nicht leisten, sonst ist der Traum vom Finale am 15. Mai in Amsterdam schnell ausgeträumt.

 

 

Chelsea steht unter Druck

 

 

Die Vorfreude in Basel auf das Duell mit den Nordlondonern ist jedenfalls riesig. "Chelsea ist natürlich ein fantastischer Gegner für uns, wir freuen uns sehr auf diesen Topklub. Es ist für uns alle eine Riesenchance, nochmals ein solches Spiel auszutragen - für die Spieler, die Fans, den Klub und die Stadt", betonte FCB-Coach Yakin. Interwetten will nicht so recht an einen Sieg des FC Basel glauben. Für einen Basler Heimerfolg winkt das 2,95-fache des Wetteinsatzes.

 

 

An die Schweiz hat Chelsea schlechte Erinnerungen: Nach der Jahrtausendwende trafen die "Blues" in der ersten Runde des UEFA-Pokals auf den FC St. Gallen und schieden nach einer 0:2-Pleite im Rückspiel aus. Dies soll sich gegen Basel nicht wiederholen. Der Druck ist nach dem Aus in der Champions League sehr groß. In der Premier League kämpfen die Londoner um einen Platz unter den Top-4, der Gewinn der Europa League ist ebenfalls ein Ziel. "Wir sind in einer Position, in der wir um alles kämpfen. In der Europa League ist der Druck sehr groß, denn wir wollen sie gewinnen", stellte Chelsea-Keeper Petr Cech auf der Vereins-Website klar.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 23.04.2013, 11:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!