Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 12. Februar 2013

Europa League: Gladbach muss vorlegen

Mit großer Leidenschaft haben sich die Fohlen in die europäische Saison gekämpft; nach der Enttäuschung gegen Dinamo Kiew, schoben Lucien Favre und seine Mannen in der Europa-League-Vorrunde immerhin die starken Franzosen aus Marseille aufs Abstellgleis. Nun muss die Borussia jedoch beweisen, dass sie auch gegen einen italienischen Spitzenklub bestehen kann: Gegen Lazio Rom fällt dem deutschen Vertreter am Donnerstagabend im Hinspiel der Zwischenrunde zunächst das Heimrecht zu.

 

 

Der Borussia-Park ist schon eine Mini-Festung

 

 

Ihre stärksten europäischen Auftritte lieferten die Gladbacher bislang zwar in Kiew, Marseille und Istanbul ab; doch auch vor heimischem Publikum konnte mit fortschreitender Saisondauer ein zunehmender Aufwärtstrend verzeichnet werden. Hatten sich die Fohlen in ihren ersten beiden Partien noch eiskalt auskontern lassen, wurde dann gegen OM der Schalter erstmals erfolgreich umgelegt, bevor es nach zähem Ringen auch dem krassen Außenseiter aus Limassol an den Kragen ging.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Gladbach - Lazio wetten!

 

 

Die optimistische Prognose von Interwetten lässt die Borussia nun darauf hoffen, dass gegen Lazio nun auch der dritte Streich in Folge gelingt: Mit einer Siegquote von 2,2 werden die Gastgeber von dem österreichischen Online-Buchmacher klar im Vorteil gesehen. Der Schock durch einen Auswärtserfolg der Römer könnte dagegen dank einer attraktiven Quote von 3,1 beträchtlich gemildert werden – wird das Rückspiel in der ewigen Stadt stattdessen mit einem Gleichstand in Angriff genommen, ist dies bei Interwetten sogar für die Rückzahlung des 3,3-fachen Wetteinsatzes gut.

 

 

Lazio leidet ohne Klose

 

 

Für zusätzlichen Optimismus kann bei den Fohlen nun vorab ausgerechnet die Leidensgeschichte eines deutschen Nationalhelden sorgen; der römische Goalgetter Miro Klose wird schließlich von einer langwierigen Knieverletzung für mindestens zwei Monate außer Gefecht gesetzt. Im bisherigen Saisonverlauf musste Lazio schon mehrfach erfahren, dass der eigene Motor ohne den routinierten Stürmer mächtig ins Stottern kommt – nicht von ungefähr meldete sich das Team in den vergangenen Wochen bereits vom Kampf um die nationale Meisterschaft ab.

 

 

Somit ist es gut möglich, dass das Team von Vladimir Petkovic im Borussia-Park erst einmal darum bemüht ist, kräftig Beton anzurühren – schließlich hat sich die Abwehr des Klubs bereits in der Gruppenphase als verlässlicher Rückhalt erwiesen. In den sechs Partien der Vorrunde hat Lazio lediglich zwei Gegentreffer kassiert: Die Vorzeichen deuten folglich darauf hin, dass der Hausherr auch gegen die Römer wieder jede Menge Geduld aufbringen muss.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 12.02.2013, 14:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!