Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 20. Februar 2013

Hannover – Anschi: Keine Angst vor großen Namen

Beim Hinspiel gegen Machatschkala handelten sich die 96er im Moskauer Luzhniki Stadion eine deutliche 1:3-Niederlage ein; gegen das millionenschwere Starensemble hatte auch der frühe Führungstreffer durch Huszti nicht ausgereicht, um nun mit einer vielversprechenden Ausgangsposition in das abschließende Heimspiel gehen zu können. Doch auch wenn sich der Gegner zuletzt qualitativ als deutlich überlegen erwies, geben die Roten noch nicht voreilig klein bei: In der Europa League hat sich das Team von Mirko Slomka nicht von ungefähr einen Namen als Mannschaft für besondere Aufgaben gemacht.

 

 

Noch ist nicht alles verloren

 

 

Und in der Tat ist die Heimstärke ein Pfund, mit dem Hannover am Donnerstagabend wuchern kann: Inklusive der Qualifikation, entschieden die Niedersachsen im laufenden Wettbewerb immerhin vier von fünf Partien in der AWD-Arena für sich. Auch in der Bundesliga konnten die 96er zuletzt vier Heimerfolge in Serie feiern – und boten dabei unter anderem dem spielstarken Top-Team aus Leverkusen erfolgreich die Stirn.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Hannover - Anschi wetten!

 

 

Bei Interwetten ist man das deshalb verhalten zuversichtlich, dass Hannover nun auch die Bewährungsprobe gegen den Tabellenzweiten der russischen Liga bestehen kann; in der Dreiweg-Wette springt für die Gastgeber angesichts einer Quote von 2,3 sogar eine leichte Favoritenstellung heraus. Für das Weiterkommen wird allerdings schon ein Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung gebraucht – und wie die Quote von 4,4 der entsprechenden Handicap-Wette verrät, stellen sich die diesbezüglichen Aussichten auf den Aufstieg nach der Überzeugung von Interwetten nicht gerade rosig dar.

 

 

Erhöhtes Staraufkommen in der AWD-Arena

 

 

Kein Wunder: Angesichts des renommierten Trainers Guus Hiddink sowie Akteuren wie Eto’o, Willian, Diarra und Zhirkov, scheint die Europa League für Anschi Machatschkala mittlerweile eine ganze Nummer zu klein geworden zu sein: Das Team vom Kaspischen Meer dürstet längst danach, seine Qualitäten schon bald in der europäischen Königsklasse unter Beweis zu stellen. Der Abstecher nach Hannover wird von den Gästen deshalb wohl nur als wenig beruhigende Pflichtaufgabe angesehen: Dennoch ist ein erfolgreiches Abschneiden im Rückspiel bei Interwetten für richtig attraktive Quoten gut.

 

 

Kommen die Osteuropäer nun auch in Hannover zum Sieg, kann bei Interwetten mit einer Quote von 2,83 gerechnet werden - eine Punkteteilung würde die Quote dagegen sogar auf einen Spitzenwert von 3,40 in die Höhe treiben.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 20.02.2013, 14:20 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!