Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 16. Februar 2012

Europa League: FC Porto gegen Manchester City

Mit sensationellem Offensiv-Fußball tanzte der FC Porto noch im vergangenen Jahr jeden Gegner aus – doch zuletzt war der amtierende portugiesische Meister nur noch ein Schatten seiner selbst. Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der Königsklasse hat das Team mit den Citizens nun auch in der Zwischenrunde der Europa League einen scheinbar übermächtigen Gegner erwischt.

 

 

Portugiesen haben ihren Glanz verloren

 

 

 

Gern denken die Anhänger des FC Porto an den Sommer 2011 zurück, als ihr Verein auf den Olymp des Fußballs angekommen war und sich die Pokal-Vitrinen des Klubs im Wochenrhythmus füllten. Neben der Europa League konnten sich die Iberer damals auch den nationalen Pokalwettbewerb sowie den Meistertitel sichern, in der Liga Zon Sagres blieb die Mannschaft dabei in sämtlichen 30 Partien unbesiegt und deklassierte Benfica um sagenhafte 21 Zähler.

 

 

Nach Saisonende ließ sich mit dem Trainer André Villas-Boas jedoch der Baumeister des Erfolges nach Chelsea locken; zudem wurde Top-Torjäger Falcao für 40 Millionen Euro zu Atlético Madrid transferiert. Unter dem neuen Chef Vitor Pereira hechelt Porto der Musik nun hinterher – die laufende Saison droht in ausgesprochen unguter Erinnerung zu bleiben.

 

 

Fussball Europa League Wetten bei Interwetten

Hat sich in der heimischen Liga wieder der Rivale aus Lissabon an die Spitze gesetzt, musste auch in der Königsklasse anderen Teams der Vortritt gelassen werden: Mit APOEL und Zenit kamen zwei echte Außenseiter zum Zug.

 

Nun muss Porto versuchen, gegen die starken Citizens die Kurve zu kriegen: Für einen Heimsieg zahlt Interwetten die Quote von 2,65 aus.

  

jetzt auf Porto gegen Man City wetten

 

 

In der Vorrunde kamen die Portugiesen im Estádio do Dragao lediglich zu einem Sieg; zwei enttäuschende Punkteteilungen führten letztlich das frühe Ausscheiden herbei. Für ein weiteres Remis der Gastgeber hat Interwetten eine Quote von 3,3 im Programm.

 

 

Citizens sind heiß auf Titel

 

 

 

 

Bedeutend optimistischer kann der Gegner von der Insel dem Saisonausgang entgegensehen, als Tabellenführer der Premier League hat das Team von Roberto Mancini noch alle Trümpfe in der Hand. Die hochgerüstete Mannschaft verspricht die in sie gesetzten Hoffnungen endlich zu erfüllen – der vorjährige Sieg im FA Cup hat die Lust auf mehr geweckt.

 

 

Angesichts der vielversprechenden Ergebnisse in der Meisterschaft schenkte den Engländern nur das Scheitern in der Königsklasse einen bitteren Wermutstropfen ein: In ihrer Premierensaison musste sich City den Bayern und Neapel geschlagen geben.

 

 

Ein Sieg in der Europa League würde nun als wirksames Trostpflaster dienen. Klappt es gleich zu Beginn mit einem Sieg in Portugal, lockt Interwetten mit einer Quote von 2,4. (Quoten Stand 16.2.2012 um 10:00 Uhr, alle Angaben ohne Gewähr).