Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um dir ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Manchester United – AS Roma - 29.04.2021

Europa League: Manchester United – AS Roma um 21:00 Uhr

Die europäischen Wettbewerbe gehen in die entscheidende Phase! Neben der Champions League kämpfen auch in der Europa League die letzten vier Teams um den Einzug ins große Finale. Im berühmt-berüchtigten Old Trafford empfängt Manchester United am Donnerstagabend die AS Roma zum Hinspiel. Die Elf von Trainer Ole Gunnar Solskjær geht angesichts der aktuellen Form beider Mannschaften als Favorit in das englisch-italienische Duell. Das Heimteam kam im Winter über einen recht enttäuschenden dritten Platz in der Champions-League-Gruppenphase in den Wettbewerb und zeigte von da an fast ausnahmslos starke Leistungen. In der Runde der letzten 32 wurde Real Sociedad eliminiert, im Achtelfinale stand ein spannendes Duell gegen den AC Milan auf dem Programm, bei dem sich United knapp aber doch durchsetzen konnte. Im Viertelfinale folgte mit der Überraschungsmannschaft aus Granada ein Pflichtübung, die der englische Rekordmeister mit zwei 2:0-Erfolgen souverän meisterte. Für die Roten Teufel ist die Europa League in dieser Saison wohl die letzte Chance auf einen Titel. In der Premier League liegt man fünf Runden vor Schluss zwar als erster Verfolger auf dem zweiten Platz , der Meistertitel ist allerdings nur noch theoretisch möglich – zehn Punkte fehlen auf den in dieser Spielzeit so dominant auftretenden großen Stadtrivalen Manchester City. Trotzdem spielt Manchester United eine sehr ordentliche Saison und konnte sich trotz einiger schwieriger Phasen im Herbst speziell in den letzten Monaten ganz klar in der Spitzengruppe festsetzen. In der Liga sind Regisseur Bruno Fernandes – mit wettbewerbsübergreifend 24 Volltreffern und 14 Assists der Topscorer der Red Devils – und seine Kollegen sogar seit sage und schreibe 13 Partien ohne Niederlage! Der Europa-League-Sieger der Saison 2016/17 steht zum zweiten Mal in Folge im Semifinale – im letzten Jahr zog man beim coronabedingten Finalturnier gegen den FC Sevilla den Kürzeren. Wahrt Manchester United im „Theater of Dreams“ den Traum vom Finale?

Wer holt sich die ideale Ausgangsposition fürs Rückspiel?

Mit der AS Roma ist eine Mannschaft in Manchester zu Gast, bei der es seit einigen Wochen kriselt. Weil es in der Serie A für den Traditionsklub alles andere als geplant läuft, steht in der Europa League umso mehr auf dem Spiel. Die Giallorossi stecken mitten im Kampf um einen begehrtes Europacup-Platz, die aktuelle Form der Römer lässt allerdings zu wünschen übrig. Die Roma konnte keine einzige der letzten drei Ligapartien für sich entscheiden, in den letzten vier Auswärtsspielen kassierte man zudem sogar drei Pleiten. So auch am vergangenen Wochenende: In Sardinien musste sich der dreifache italienische Meister gegen Abstiegskandidat Cagliari mit 2:3 geschlagen geben. Im Moment liegt das Team aus der italienischen Hauptstadt nur auf dem siebenten Tabellenrang – auf den Sechstplatzierten, ausgerechnet Erzrivale Lazio, fehlen bei einem Spiel mehr bereits sechs Punkte. Trainer Paulo Fonseca steht gehörig unter Druck. Der Vertrag des Portugiesen läuft im Sommer aus, die Zeichen stehen wohl auf Abschied. Maurizio Sarri – mit Chelsea Europa-League-Sieger im Jahr 2019 – ist als Nachfolger im Gespräch. Mit einem europäischen Triumph könnten die Gelb-Roten, die im Viertelfinale Ajax Amsterdam aus dem Turnier kickten, das Ruder noch einmal herumreißen und sich zudem ein Königsklassen-Ticket sichern. Borja Mayoral könnte den Unterschied machen: Der von Real Madrid ausgeliehene Mittelstürmer führt die Torschützenliste der Europa League zusammen mit den schon ausgeschiedenen Pizzi (Benfica) und Yusuf Yazıcı (Lille) an. Für zwei weitere Spieler wird das Duell zu einer ganz besonderen Begegnung. Chris Smalling und Henrik Mkhitaryan gewannen mit United 2017 die Europa League, am Donnerstag kehren sie als Gegner nach Manchester zurück. Kann der Außenseiter überraschen oder feiert der Favorit aus Manchester einen Heimsieg? Jetzt mittippen und neben unseren Fußball-Wetten auch unser umfangreiches Sportwetten-Angebot nutzen!

Sportwetten-Tipp: Manchester United – AS Roma

Tippspielfakten:

  • Beide Mannschaften trafen zuletzt im Jahr 2008 aufeinander - im Viertelfinale der Champions League setzte sich Manchester United mit zwei Siegen durch und gewann danach den Wettbewerb.
  • In der letzten Europa-League-Saison scheiterten beide Teams am FC Sevilla - die Roma im Achtelfinale, Manchester United im Halbfinale.
  • Die AS Roma wartet seit 4 Pflichtspielen auf einen Sieg.

Jetzt wetten!