Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 24. Juli 2013

Formel 1 in Ungarn: Hitzerennen für Vettel & CO. vor Sommerpause

Bevor die Formel 1 zur Saison-Halbzeit in die Sommerpause flüchtet um neben den Autos auch Kräfte zu tanken, wird im 10. Rennen des aktuellen Kalenders den Fahrern noch einmal alles abverlangt. Mit dem Grand Prix von Ungarn stehen auf dem Hungaroring neben der außergewöhnlichen physischen Belastung aufgrund von Hitze auch wieder die Reifen im Blickfeld. Dem WM-Leader Sebastian Vettel lassen diese Umstände allerdings keine grauen Haare wachsen – so sehen das auch die Buchmacher von Interwetten und reihen den Heppenheimer vor dem Rennwochenende in Budapest bei sämtlichen Wetten in der Pole Position ein.

 

 

Folgt die Premiere der Premiere?

 

 

Drei Wochen sind seit dem letzten Grand Prix auf dem Nürburgring vergangen. Seither hat die Formel 1 vor allem mit weiteren Diskussionen um die Bereifung sowie mit der drohenden Haftstrafe für Formel 1-Boss Bernie Ecclestone Schlagzeilen gemacht. Mit der Bekanntgabe, dass ab 2014 die Königsklasse auch Österreich wieder einen Besuch abstatten wird, wurde der letzte Paukenschlag gesetzt.

 

 

  → jetzt auf die Formel 1 wetten! 

 

 

Der Führende in der WM-Wertung Sebastian Vettel zeigt sich indes von all diesen Tatsachen weitgehend unbeeindruckt. Auch wenn Freude darüber herrscht, dass sein österreichischer Rennstall ab der kommenden Saison wieder einen echten Heim Grand Prix haben wird, gilt der Fokus derzeit noch der Mission den Titel Nummer 4 in Folge zu holen. Mit bislang 4 Siegen in der aktuellen Saison ist der 26-jährige Heppenheimer dabei auf dem besten Weg, zumal Vettel mit den Siegen in Kanada und Nürnberg eine beeindruckende Serie gestartet hat:

 

 

Vor dieser Saison hat der Deutsche dreifache Weltmeister weder in Kanada noch auf dem Nürburgring den vollen Erfolg feiern können. Mit den beiden Premierensiegen auf diesen beiden Rennstrecken fehlen „nur“ noch Budapest und Austin, um einen Siegereintrag auf allen aktuellen Strecken zu haben. Die Mission Budapest soll nun trotz Rekordhitze, staubiger Strecke und wenigen Überholmöglichkeiten am kommenden Wochenende in Angriff genommen werden.

 

 

Ungarn Sieger - Quoten bei Interwetten:

 

 

S. Vettel: Interwetten-Quote 2,50

 

F. Alonso: Interwetten-Quote 6,00

 

K. Räikkönen: Interwetten-Quote 6,00

 

N. Rosberg: Interwetten-Quote 9,00

 

 

Die Buchmacher von Interwetten glauben jedenfalls daran, dass Vettel auch Ungarn erstmals als Sieger verlassen wird. Die Quote dafür steht bei 2,50. Als Herausforderer haben sich neben Fernando Alonso und Kimi Räikkönen auch der Deutsche Nico Rosberg angemeldet, gilt es - aus deren Sicht - doch langsam aber sicher eine Vorentscheidung in der Fahrer-WM zu verhindern.

 

 

Die WM-Führung bleibt bei Vettel

 

 

Denn unabhängig davon, ob Vettel in Ungarn der Schnellste ist oder auch nicht, dank konstanten Leistungen (nur 1 Ausfall in Silverstone; sonst im schlechtesten Fall Platz 4) hat sich der Red Bull-Pilot mittlerweile einen Vorsprung von 34 Punkten auf seinen ersten Verfolger Fernando Alonso herausgefahren. Das bedeutet, dass selbst im Falle einer Nullrunde in Ungarn und einem Sieg des Spaniers Vettel dennoch als Führender in der Weltmeisterschaftswertung in den Urlaub und die zweite Saisonhälfte gehen wird.

 

 

In Interwetten-Quoten ausgedrückt, wird die Vorherrschaft von Vettel mit 1,27 beziffert, während für eine Aufholjagd von Verfolger Alonso derzeit der 5,5-fache Wetteinsatz ausbezahlt wird. Kann Kimi Räikkönen in der zweiten Saisonhälfte über 40 Punkte gutmachen und den Titel nach Finnland holen, wird mit dem 20-fachen des Einsatzes gefeiert.

 

 

Alle Wettquoten-Angaben Stand 24.07.2013 - 10:00 Uhr  - Änderungen vorbehalten