Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Sonntag, 02. September 2012

Formel 1: Vettel in Not – profitiert Alonso?

Nach fünfwöchiger Sommerpause läutet der Große Preis von Belgien die entscheidende Phase der Rennsaison ein: In den verbleibenden neun Läufen will noch ein ganzes Verfolger-Quartett dem führenden Fernando Alonso den Titel streitig machen. Beim Qualifying in Spa lieferte jedoch ausgerechnet Red Bull eine enttäuschende Vorstellung ab.

 

 

Der König strauchelt!

 

 

Der amtierende Doppel-Weltmeister kommt in diesem Jahr einfach nicht in Schwung, auch am Samstagnachmittag fuhr der Heppenheimer in Francorchamps wieder einmal nur hinterher. Am Ende hatte Vettel gerade einmal die elftschnellste Zeit auf die Piste gebracht – nur dank einer Bestrafung seines Teamkollegen Webber rutschte der Deutsche gerade noch so eben in die Top-10.

 

 

jetzt registrieren und auf die Formel 1 wetten!

 

 

Ein glorreicher Sieg am Sonntag scheint nach der desaströsen Qualifikation nun beinahe schon ausgeschlossen zu sein: Lässt Vettel mit einem Höllenritt dennoch sämtliche Konkurrenten hinter sich, zahlt Interwetten den 25-fachen Wetteinsatz aus.

 

 

Auch der gejagte Alonso tat sich nach dem kurzen Urlaub zunächst einmal schwer, zu Beginn des Rennens findet sich der Spanier somit lediglich in der dritten Startreihe ein. Dem vierten Sieg des Jahres stellen sich somit fast eine Handvoll anderer Fahrer in den Weg: Kann Alonsos Ferrari trotz allem als Erstes die Ziellinie überqueren, ist dies Interwetten den 8-fachen Wetteinsatz wert.

 

 

Button sichert sich die Pole: Interwetten setzt auf McLaren

 

 

Deutlich bessere Chancen rechnet der Online Wettanbieter da schon Jenson Button aus, der Siebplatzierte der WM-Wertung fuhr in Spa seine erste Pole des Jahres heraus: Bleibt sein McLaren nun auch am Sonntag vorn, schließt sich für den Briten ein Kreis: Immerhin hatte Button bereits zum Saisonauftakt in Australien bewiesen, dass er gerade nach längeren Pausen sofort zur Stelle ist.

 

 

Gewinnt der Weltmeister von 2009 erneut, wird von Interwetten eine Quote von 2,4 locker gemacht – Gefahr könnte Button allerdings noch vom einem der belgischen Rennkönig drohen. Kimi Räikkönen konnte immerhin bereits drei Mal in Spa triumphieren – und auch bei der Rückkehr auf seine Lieblingsstrecke hat sich der Finne gleich wieder in hervorragender Verfassung präsentiert. Kämpft sich sein Lotus nun am Sonntag noch an den vor ihm liegenden Kobayashi und Button vorbei, kann bei Interwetten mit der Auszahlung des 4,5-fachen Wetteinsatzes gerechnet werden.

 

 

Alle Quotenangaben Stand. 2.9.2012 07:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!

 

    Der Formel 1 Rennkalender 2012 auf Interwetten.com   → Die Termine jetzt ansehen!