Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Sonntag, 13. Mai 2012

Hamilton wird abgestraft: Profitiert Alonso?

Durch zwei verpatzte Boxenstopps in Bahrain hatte Lewis Hamilton den Spitzenplatz in der Fahrerwertung an Sebastian Vettel verloren; nach dem Qualifying für den Grand Prix von Spanien konnte sich der Brite nun nur kurzzeitig über einen erfolgreichen Gegenschlag freuen: Sein spärlich betankter McLaren schaffte es am Sonnabend nicht in die Box. Aufgrund des Reglement-Verstoßes wird der Brite am Sonntag vom Ende des Feldes ins Rennen gehen - dank der Bestrafung scheint der Weg für einen Erfolg des Lokalmatadors Alonso frei zu sein.

 

 

Wer schnappt sich Maldonado?

 

 

Zwar hat das Ferrari-Flaggschiff in der Qualifikation ‚nur‘ die zweitbeste Zeit herausgefahren, doch scheint von dem vor ihm startenden Pastor Maldonado kaum ernsthafte Gefahr auszugehen. Der Venezolaner hat für Williams sensationell die Pole geholt – im anstehenden Rennen sollte er für die hinter ihm lauernden Favoriten jedoch eine leichte Beute sein.

 

 

jetzt registrieren und auf die Formel 1 wetten!

 

 

Somit könnte Fernando Alonso der große Nutznießer sein, der von der Sparsamkeit McLarens profitiert: Sechs Jahre nach seinem ersten Sieg in der Heimat geht der zweifache Weltmeister nun auch am Sonntag mit besten Erfolgsaussichten an den Start.

 

 

Bei Interwetten wird Alonso der zweite Saisonsieg in jedem Falle zugetraut: Im Erfolgsfalle wird der 4-fache Einsatz ausgezahlt. Lässt hingegen Maldonado keinen Piloten an sich vorbei, sacken Formel-1-Fans eine stolze Quote von 10,0 ein.

 

 

Hat sich Vettel verpokert?

 

 

Mit einer realistischen Siegchance begibt sich auch Kimi Räikkönen, ab sofort von Interwetten gesponsert, an den Start; als Viertplatzierter ordnet er sich mit seinem Lotus direkt hinter dem Teamkollegen Romain Grosjean ein. Nach seinem zweiten Platz in Bahrain hat der Finnen offenbar die Angriffslust gepackt: Mit seinem verlässlich stabilen Boliden sollte er nun auch in Spanien nicht zu unterschätzen sein.

 

 

Unterschätzt wird sicherlich auch der amtierende Doppel-Weltmeister nicht, dennoch hat Sebastian Vettel den Sonnabend nicht für eine Attacke auf die Bestzeit genutzt. Ohne gelistete Runde greift er nun erst aus der vierten Reihe an: Im Rennen muss sich zeigen, ob sich Red Bull mit der reifenschonenden Taktik nicht einen Bärendienst erwiesen hat.

 

 

Bei Interwetten traut man dem Deutschen allerdings noch immer ein erfolgreiches Abschneiden zu: Hält der Sonntag, was die bisherige Saison versprochen hat, sollte auf dem Cicuit de Catalunya ohnehin fast alles möglich sein.

 

 

Interwetten Siegquote Räikkönen: 4,0

 

 

Interwetten Siegquote Vettel: 7,0

(alle Quotenangaben stand 13. Mai 12:00 Uhr - Änderungen vorbehalten)

 

 

    Der Formel 1 Rennkalender 2012 auf Interwetten.com   → Die Termine jetzt ansehen!