Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 04. Oktober 2013

2. Liga: Fürth will Tabellenspitze in Düsseldorf verteidigen

Mit Fortuna Düsseldorf und der SpVgg Greuther Fürth treffen am Montag (20:15 Uhr) im TV-Schlager der 2. Liga zwei Teams aufeinander, die sich in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga gegenüber gestanden sind. Dennoch sind die Vorzeichen zum Abschluss des zehnten Spieltags sehr unterschiedlich: Während sich die Fürther auf Kurs Richtung sofortiger Wiederaufstieg befinden, kämpfen die Fortunen gegen den Abstieg in die dritte Liga.

 

 

Düsseldorf hat große Probleme

 

 

Bisher ist die Saison für Fortuna Düsseldorf alles andere als gut verlaufen. Mit zehn Punkten aus neun Spielen befinden sich die Düsseldorfer nur ganz knapp vor dem Abstiegsrelegationsplatz. Vor allem auswärts hat die Elf von Mike Büskens extrem zu kämpfen. Bisher steht nur ein einziges Remis auf der Habenseite. Doch zuhause lief es weitaus besser. Nur 1860 München konnte das Punktemaximum aus der Esprit-Arena mitnehmen.

 

 

  → jetzt auf Düsseldorf - Greuther Fürth wetten! 

 

 

Vor allem für Trainer Büskens, dessen Mannschaft seit drei Spielen ungeschlagen (drei Unentschieden) ist, wird das Duell mit dem Fürthern eine besondere Partie. Schließlich hat der nunmehrige Düsseldorf-Coach die "Unaufsteigbaren" als Zweitligameister 2011/12 in die Bundesliga gebracht und nimmt damit einen ganz besonderen Platz in den Fürther Klub-Annalen ein.

 

 

Doch diese Meriten zählen am Montag nichts. Düsseldorf hat von den Kleeblättern keine Geschenke zu erwarten, denn das Team von Frank Kramer will Platz eins verteidigen. Die Fortunen haben sich noch nicht so recht mit der 2. Liga anfreunden können. Das Umschaltspiel ist zu langsam, die Passgenauigkeit lässt zu wünschen übrig und wenn sich noch Probleme in der Ballannahme dazu gesellen, wird sehr schnell deutlich, warum sich die Düsseldorfer in den unteren Regionen der Tabelle befinden.

 

 

Interwetten ist sich alles andere als sicher, welche der beiden Mannschaften als Sieger vom Feld gehen wird. Der österreichische Wettanbieter geht von einer ganz knappen Sache aus, sieht allerdings Vorteile auf Seiten der Gastgeber. Für einen Düsseldorf-Sieg wird der 2,4-fache Wetteinsatz ausgezahlt.

 

 

Fürth will Platz eins halten

 

 

Die Spielvereinigung aus Franken will auch nach dem 10. Spieltag an der Tabellenspitze stehen. Um nicht von den Ergebnissen der unmittelbaren Konkurrenz abhängig zu sein, die bereits am Freitag bzw. Samstag im Einsatz ist, müssen die Fürther in Düsseldorf gewinnen. Auswärts haben sich die Kleeblätter heuer sehr wohl gefühlt und mussten sich noch nicht geschlagen geben. Drei Siege und ein Unentschieden stehen in fremden Stadien zu Buche.

 

 

Die weiße Auswärtsweste soll auch in Düsseldorf im Duell der beiden letztjährigen Bundesligisten halten. Ein Blick auf die Wettquoten von Interwetten macht klar, dass die Chance auf einen Auswärtssieg durchaus vorhanden ist. Der Online-Bookie macht im Falle eines Fürth-Erfolges den 2,85-fachen Wetteinsatz locker. Holen die Franken bei ihrem Meistertrainer ein Unentschieden, dann wird eine Quote von 3,2 fällig.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 04.10.2013, 11:50 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!