Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 26. August 2013

Freiburg - Bayern: München erstmals Tabellenführer?

Als amtierender Titelträger der Champions League werden die Bayern von der UEFA mit einem besonders prall gefüllten Spielplan bedacht: Da es Pep Guardiola und seine Jungs am Freitagabend zum europäischen Supercup nach Prag verschlägt, müssen die Münchener bereits am Dienstagabend in Freiburg ran. Der kommende WM-Sommer sorgt schließlich dafür, dass auch der nationale Spielbetrieb schon jetzt vorangetrieben werden will – der vorgezogene Spieltag droht nun allerdings vor allem die Gastgeber aus dem Breisgau vor einige Probleme zu stellen.

 

 

Der SC ist für die Bayern ein verlässlicher Punktelieferant

 

 

Einerseits bietet die etwas ungewöhnliche englische Woche dem Sport-Club schon einmal die Chance, sich auf die künftigen Belastungen in der Europa League einzustellen: Personell schleicht die Mannschaft von Christian Streich dem ersten Saisonhöhepunkt allerdings eher auf dem Zahnfleisch entgegen. Das spektakuläre 3:3 in Hoffenheim hat bei den Freiburgern immerhin erhebliche Spuren hinterlassen: Während die gesperrten Coquelin und Mehmedi in jedem Falle zuschauen müssen, hofft Innenverteidiger Diagné darauf, dass die am Samstag erlittene Knieprellung einem Einsatz nicht im Wege steht.

 

 

  → jetzt auf Freiburg - Bayern München wetten! 

 

 

Im Sturmzentrum quält sich derweil Neuzugang Mike Hanke nach überstandener Kapselverletzung zu einem möglichst schnellen Comeback, noch weigert sich die medizinische Abteilung jedoch, dem einstigen Gladbacher grünes Licht zu geben. Den ohnehin von zahlreichen Abgängen geschwächten Freiburgern bleibt in der frühen Saisonphase also kein Ärger erspart: Angesichts einer solchen Pechsträhne stellen sich natürlich gewisse Zweifel ein, ob das Team die Münchener Gäste am vorgezogenen vierten Spieltag tatsächlich unangenehm überraschen kann.

 

 

 

Die spanische Fraktion schwächelt…

 

 

Eigentlich muss jedoch schon allein der Blick in die Historie sämtlichen Freiburger Ambitionen eine Absage erteilen: Zumindest von den letzten 25 Duellen konnte der Sport-Club schließlich kein einziges Match für sich entscheiden. Ein unverhofftes Ende dieser langen Serie wäre Interwetten deshalb prompt eine Quote von 9,0 wert – reicht es wenigstens zu einem Punktgewinn, springt für die Tipper noch immer der 5-fache Wetteinsatz heraus.

 

 

Eine Hiobsbotschaft mussten in den vergangenen Tagen allerdings auch die Bayern verkraften: Mit Thiago zog sich schließlich ausgerechnet der Wunschspieler von Guardiola eine langwierige Verletzung zu. Angesichts der geballten Leistungsdichte stehen für den unpässlichen Spanier jedoch mindestens zwei Nachrücker parat. Mit Blick auf die beneidenswert gut besetzte Ersatzbank können derartige Ausfälle also sogar der Wahrung des Betriebsfriedens dienen. Dass die Personalie Thiago dem vierten Saisonsieg im Wege steht, wird deshalb auch von Interwetten nicht angenommen: Mit dem nächsten Sieg der Münchener lässt sich dennoch eine schöne Quote von 1,3 erzielen.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 26.08.2013, 16:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!