Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 28. November 2013

2. Liga: Schießt FSV Frankfurt Bielefeld ins Tal der Tränen?

Spannendes Duell im Montagsschlager (20:15 Uhr) der 2. Liga! Der FSV Frankfurt empfängt zum Abschluss des 16. Spieltags die Arminia aus Bielefeld. Auch wenn die Bornheimer an der oberen Tabellenhälfte kratzen, ist der Abstand zum Abstiegskampf relativ gering. Schlimmer sieht es für Bielefeld aus, das um den Klassenerhalt zittern muss. Der Aufsteiger hat in den letzten Wochen einen bösen Absturz erlitten und befindet sich aktuell auf einem Abstiegsplatz.

 

 

FSV sorgt für Paukenschlag

 

 

Eigentlich sind die Bornheimer nicht unbedingt bekannt dafür, dass es im Klub rumort, doch Anfang der Woche gab es einen Paukenschlag. Edmond Kapllani wurde bis Jahresende suspendiert. Dafür soll nicht nur die Rangelei um die Ausführung eines Elfmeters am vergangenen Wochenende ausschlaggebend gewesen sein, sondern auch "verbale Entgleisungen", wie Trainer Benno Möhlmann bestätigt hat.

 

 

  → jetzt auf FSV Frankfurt - Bielefeld wetten! 

 

 

Mit Kapllani wurde nicht nur der beste FSV-Torschütze der letzten Saison kaltgestellt, der 31-Jährige ist auch in der laufenden Spielzeit mit sieben Treffern der erfolgreichste Stürmer und zeichnet für ein Drittel aller Frankfurter Tore verantwortlich. Man darf gespannt sein, wie die Mannschaft die Querelen verdaut hat, schließlich geht es im Duell mit Bielefeld um einiges.

 

 

Mit einem Sieg könnten die Bornheimer einen weiteren Schritt Richtung Liga-Verbleib machen und in die obere Tabellenhälfte vorstoßen. Im Falle einer Niederlage könnte sich der FSV schnell im Abstiegskampf wiederfinden, denn die Abstände sind denkbar knapp. Interwetten geht davon aus, dass sich die Hessen durchsetzen werden. Beim österreichischen Wettanbieter wird der 1,8-fache Wetteinsatz fällig, sollte Frankfurt seinen sechsten Heimsieg schaffen.

 

 

Bielefeld mit Horrorserie

 

 

Die Saison hat für Arminia Bielefeld eigentlich sehr gut begonnen. Der Aufsteiger aus der dritten Liga lag am achten Spieltag sogar noch auf Rang drei, der die Relegation zur Bundesliga bedeutet. Doch danach folgte ein Absturz sondergleichen. Bielefeld kassierte eine Pleite nach der anderen und hält nun bereits bei sieben Niederlagen in Folge. Bei den Arminen ist Feuer am Dach, auch finanziell läuft es nach der Insolvenz des Hauptfinanziers alles andere als rund.

 

 

Mit dem Beenden der sportlochen Pleitenserie wäre ein großer Schritt geschafft, doch das ist viel leichter gesagt als getan. Trainer Stefan Krämer steht unter Druck, auch wenn ihm von den Vereinsverantwortlichen der Rücken gestärkt wird. Am Bornheimer Hang muss Krämer zudem auf den verletzten Routinier Philipp Heithölter verzichten. Keine guten Vorzeichen für die Gäste. Sollte dennoch ein Punktgewinn gelingen, dann läßt Interwetten laut bei seinen Fußballwetten den 3,5-fachen Wetteinsatz springen. Im Falle eines überraschenden Sieges der Arminen in Frankfurt winkt das 4,2-fache.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 28.11.2013, 09:50 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!