Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 21. August 2013

2. Liga: Kann der 1. FC Köln Leader Greuther Fürth stoppen?

Greuther Fürth lächelt vor dem 5. Spieltag der 2. Bundesliga weiterhin von der Tabellenspitze. Dies soll auch nach der Samstagspartie (13:00 Uhr) so bleiben. Allerdings heißt der Gegner 1. FC Köln und der wird nicht leicht zu biegen sein. Zumal die Truppe von Peter Stöger mit dem Selbstvertrauen des ersten Saisonsieges zum Schlagerspiel nach Fürth reist. Am vergangenen Samstag konnte nach drei Unentschieden der SV Sandhausen mit 2:0 bezwungen werden.

 

 

Trotz Siegeserie besteht Handlungsbedarf in Fürth

 

 

Vier Spiele, vier Siege und ein Torverhältnis von 8:2, dazu die Tabellenführung in der 2. Liga. Bei der SpVgg Greuther Fürth könnte man glauben, dass der Himmel volle Geigen ist. Dem ist nicht so, denn die Siege waren vor allem in am letzten Spieltag beim Karlsruher SC extrem knapp. Der Kreuzbandriss von Nikola Djurdjic hat die Verantwortlichen auf den Plan gerufen, ein neuer Offensivspieler soll kommen.

 

 

  → jetzt auf Greuther Fürth - 1. FC Köln wetten! 

 

 

Gegen den KSC schrammten die Kleeblättler haarscharf an einer Pleite vorbei. Lange Zeit 0:1 im Hintertreffen sorgte wieder einmal eine Standardsituation für die Wende zugunsten des Absteigers aus der Bundesliga. Nach einem Eckball kam Kraus an den Ball und knallte ihn kompromisslos ins Netz (75.). Kurz vor Spielende traf Drexler zum 2:1 und fixierte damit den vierten Fürther Sieg im vierten Spiel.

 

 

 

Trotz der Siegesserie war Trainer Frank Kramer alles andere als zufrieden. Es sei die bisher schlechteste Saisonleistung seiner Mannschaft gewesen. Gegen den 1. FC Köln am Samstag muss wieder eine deutliche Steigerung her, wollen die Kleeblättler ihre weiße Weste erfolgreich verteidigen. Mit den Geißböcken ist immerhin einer der Aufstiegskandidaten zu Gast in der Trolli Arena. Wettanbieter Interwetten zeigt sich von den Ergebnissen der Fürther beeindruckt und sieht den Gastgeber auch gegen den 1. FC Köln in der Favoritenrolle. Im Falle eines Fürth-Heimsieges können sich erfolgreiche Sporttipper über das mehr als Doppelte ihres Einsatzes freuen.

 

 

Köln hat den Bann gebrochen

 

 

Beim 1. FC Köln hat sich die Stimmung am letzten Spieltag zum Besseren verändert. Nach drei Unentschieden in den ersten drei Partien wurden bereits kritische stimmen laut, doch mit dem 2:0-Heimerfiolg über Sandhausen, hat Neo-Coach Peter Stöger den Bann gebrochen und seinen ersten Liga-Sieg bejubeln können. Damit dürfte die Mannschaft das notwendige Selbstvertrauen getankt haben, um in den Kampf um den Aufstieg zurückzukehren.

 

 

Fürth hat als Tabellenführer doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie die Kölner, doch mit einem Sieg haben die Geißböcke die große Chance, bis auf drei Zähler an den Tabellenführer heranzukommen. Damit wären die Domstädter wohl wieder im Plansoll. Dass dies allerdings alles andere als leicht wird, beweist ein Blick auf die Fußballwetten beim österreichischen Online-Bookie. Für ein Remis wird eine Quote von 3,3 fällig, im Falle eines Kölner Sieges ebenso.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 21.08.2013, 11:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!