Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 05. Februar 2013

Hellas als Einstimmung für das Schweizer Länderspiel-Jahr

Herausfordernder Test für die Schweiz im ersten Länderspiel des Jahres. Die Eidgenossen absolvieren in Griechenland die entscheidende Vorbereitung für die finale Phase der WM-Quali. Dabei sollen Leistung und Resultat überzeugen.

 

 

Schweiz gut in Fahrt

 

 

Ob das allerdings klappt, darüber darf vorerst nur spekuliert werden. Bei den Fußball-Wetten treffen die Teams mit Ausgeglichenheit aufeinander. Während ein Sieg der Griechen mit Quote 2,30 belohnt wird, trägt ein Sieg der Hitzfeld-Elf mit Quote 2,80 nur ein wenig mehr. Ein Remis ist dagegen mit Quote 3,20 ohnehin attraktiv.

 

 

  → jetzt anmelden & auf Griechenland - Schweiz wetten! 

 

 

Die bisherige Quali-Phase lässt für diesen Test viele Fragen offen, agieren doch beide Teams in guter Form. Die Schweiz lässt in Gruppe E an der Überzeugung, in Brasilien dabei zu sein, bisher kaum einen Zweifel offen, doch auch Hellas präsentiert sich, wie immer in einer Quali-Phase, überragend.

 

 

Mit Shaqiri fehlt der Star

 

 

Mit Bosnien-Herzegowina liegen die Blau-Weißen ex aequo auf Platz eins der Gruppe G und werden nun alles daran setzen, nach den letzten Großereignissen auch in Südamerika mit dabei sein. Die Mannschaft von Fernando Santos erwartet im ersten Bewerbsspiel mit den Bosniern auswärts gleich der härteste Gegner.

 

 

Deshalb wird versucht, mit der Schweiz gegen einen Gegner auf Augenhöhe zu bestehen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Bei den Eidgenossen nicht mit am Start sein kann Bayern-Star Xherdan Shaqiri. Der 21-Jährige kämpft mit den Folgen einer Kapselverletzung und kursiert sich währenddessen in München aus.

 

 

Santos empfängt die Alpenländler mit zwei Bundesliga-Legionären, den in Überform befindlichen Sokratis sowie Lauterns Konstantinos Fortounis. Daneben sind die beiden Roma-Akteure Tachtsidis Panagiotis und Vasilis Torosidis eine Bank. Gerade die stets überzeugende Defensive dürfte daher auch dieses Mal der Eckpfeiler der Hellenen sein. Die Anhänger gepflegten Ergebnis-Fußballs erwartet also in jedem Fall ein spannendes Spiel.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 5.02.2013, 12:15 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!