Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 27. Juli 2016

Olympische Sommerspiele: Die Karibischen Inseln haben die Nase vorne!

Der „Fußballzwerg“ Island hat während der Fußball-Europameisterschaft 2016 allen großen Fußballnationen gezeigt, dass auch die vermeintlichen Underdogs nicht mehr zu unterschätzen sind und für große Überraschungen sorgen können. Nun steht mit den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro das nächste sportliche Großereignis in diesem Jahr vor der Tür.

206 Nationen versuchen dabei, während der 306 Wettbewerbe in 28 Sportarten wie Fußball, Basketball, Boxen und den Leichtathletik-Disziplinen möglichst viele Medaillen für ihr Land zu erringen.

Wir haben uns gefragt, ob es ein „Island“ auch bei den letzten Olympischen Spielen 2012 in London gegeben hat. Dafür haben wir eine besondere Perspektive ausgewählt, um einen Vergleich zwischen den kleinen Sportnationen und den Sportgroßmächten herstellen zu können. Als Grundlage zum Vergleich werden jeweils das Ergebnis an gewonnenen Medaillen der letzten Spiele in London als auch die Einwohnerzahl des jeweiligen Landes herangezogen, um daraus ablesen zu können, wie viele Einwohner auf eine gewonnene Medaille kommen.


Kleine Länder ganz groß!


 

Wer davon ausgegangen ist, dass auch die großen Nationen wie die USA, China oder Deutschland in dieser Wertung vorne liegen, wird eines Besseren belehrt.

Das kleine Grenada sendete gerade einmal 15 Sportler zu den Spielen in London, konnten sich aber dennoch über eine Medaille (sogar in Gold) freuen. Somit kommt in dieser Sportnation 1 Medaille auf gerademal 108.000 Einwohner, was Platz eins in unserer Rangliste bedeutet.

Jamaika mit seinen 12 gewonnenen Medaillen von 50 teilnehmenden Sportlern sprintet mit der Hilfe von Usain Bolt in die Spitzenränge auf Platz 2 unserer Tabelle. Im karibischen Jamaika kommen knapp 246.000 Einwohner auf eine geholte Medaille.

Auch zwei weitere Länder aus der Karibik landen unter den Top Five. Neben Grenada und Jamaika gesellen sich auch Trinidad & Tobago (31 Teilnehmer/4 Medaillen) mit 332.000 und die Bahamas (24/1) mit 354.000 Einwohnern pro Medaille auf die Plätze 3 und 5 dazu.

Um die Liste zu komplettieren, holten sich die Karibik-Staaten noch einen weiteren Inselstaat mit ins Boot: Neuseeland (185/13). Hier mussten nur 347.000 Einwohner zu einer Medaille rudern.

Vergleicht man diese Zahlen mit einigen der erfolgreichsten Nationen lässt sich erkennen, warum die Kleinen in diesem Vergleich ganz groß auftrumpfen. Die Sportnation schlechthin, Deutschland, holte bei den Spielen in London insgesamt 44 Medaillen, die von 392 Teilnehmern in 23 Sportarten errungen wurden. Obwohl Deutschland damit im Medaillenspiegel auf den vorderen Plätzen landete, relativiert sich das Ergebnis, wenn man es aus einer anderen Perspektive betrachtet. Eine Medaille kommt auf 1.858.000 Einwohner, beinahe 18 Mal so viel im Vergleich zu Grenada.

Beim diesjährigen Gastgeber Brasilien kamen 12.051.000 Einwohner auf eine der 17 gewonnenen Medaillen. Für die Spiele im eigenen Land kann sich Brasilien einen extra Push holen und im Medaillenspiegel weiter hinaufklettern. Dass das möglich ist, demonstrierte der Gastgeber der Spiele 2012. Das Vereinigte Königreich bereitete sich erfolgreich auf die Spiele „at home“ vor und die 542 Teilnehmer holten sich 65 Medaillen (Platz 3 hinter den USA und China). In unserer Tabelle landet das Vereinigte Königreich mit 994.000 Einwohnern pro gewonnener Medaille vor Deutschland.

Über 10.000 Athleten, darunter Sprint-Superstar Usain Bolt aus Jamaika, Goldmedaillen-Rekordgewinner Michael Phelps oder Lokalmatador Neymar, gehen für die 206 teilnehmenden Nationen an den Start. Gute Chancen haben wieder die USA, die bei den letzten Spielen über 100 Medaillen gewinnen konnten und auch die ewige Bestenliste mit großem Abstand anführen.
Aber auch die Deutschen, Schweizer und Österreicher hoffen auf ihre Chancen.

Welches Land wird bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro die große Überraschung liefern und dem Vorbild der Isländer bei der Fußball EM nacheifern?


Wetten Sie hier und jetzt auf die besten Sportwetten zu diesem Großevent!


Die Quoten für die Spiele des olympischen Fußballturniers:
BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807158,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39808396,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807161,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807170,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807164,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39808088,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807173,Count:11}BETTINGOFFERGROUP BETTINGOFFERGROUP{Bog: 39807167,Count:11}BETTINGOFFERGROUP