Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Kreditkarte zur Einzahlung von Wettguthaben

Per Kreditkarte gestalten sich Einzahlungen bei Interwetten ausgesprochen schnell und unkompliziert!

Das Aufladen des Wettkontos ist auf Interwetten mit einem absoluten Minimum an „Klicks“ möglich, deswegen greifen zahlreiche Kunden immer wieder zu dieser Variante. Modernste Sicherheitsstandards sorgen zudem dafür, dass bedenkenlos auf die Kreditkarte zurückgegriffen werden kann: So bleibt etwa die Kreditkartennummer Dank verschlüsselter Datenübertragung vor neugierigen Blicken geschützt.

Visa, Mastercard und Diners Club

Mit Visa, Mastercard und Diners Club werden von Interwetten die meistverbreiteten Kreditkarten akzeptiert; wer auf die Nutzung der praktischen Karten schwört, wird hier also mit Sicherheit zum Zuge kommen. Dabei ist es letztlich jedoch völlig egal, welchem dieser drei Anbieter ein Kunde sein Vertrauen schenkt. Die Verwendung der Kreditkarte ist schließlich in allen Fällen denkbar einfach.

Ein paar zusätzliche Sekunden gilt es lediglich beim erstmaligen Gebrauch dieser Einzahlungsart zu investieren: Wurde bei den „Einzahlungsmethoden“ nämlich die gewünschte Kreditkarte ausgewählt, öffnet sich eine Eingabemaske, in der in aller Kürze sämtliche relevanten Daten zur persönlich genutzten Karte abgefragt werden. Neben der Kartennummer, der CVC-Nummer (CVV-Nummer), sowie der Nennung des Kartenbesitzers, macht sich dabei auch die Angabe der Gültigkeitsdauer erforderlich. Mit der Mitteilung des Einzahlungsbetrages sind die „Formalitäten“ dann bereits abgeschlossen.

Einzahlen per Kreditkarte leicht gemacht

Mit einem Klick auf „Jetzt einzahlen“ wird die Einzahlung direkt auf den Weg gebracht. Im Kundeninteresse wird gegebenenfalls lediglich noch die Eingabe eines weiteren Sicherheitscodes erbeten. So nimmt Interwetten beispielsweise am bewährten SecureCode Verfahren der Mastercard teil, dank dessen eine missbräuchliche Verwendung der Kreditkarte nahezu vollständig ausgeschlossen werden kann. Bei der wiederholten Nutzung der Kreditkarte wird dann nur noch die Angabe des gewünschten Einzahlungsbetrags sowie des SecureCodes benötigt. Auf diese Weise ist das Auffüllen des Wettkontos tatsächlich in Sekundenschnelle erledigt.

Dank der großzügig gestalteten Einzahlungsmodalitäten ist die Einzahlung per Kreditkarte sowohl für Kunden mit großem als auch kleinem Geldbeutel interessant. Während ein Mindesteinzahlungsbetrag von 10 Euro auch einmal einen mutigen Spontan-Tipp gestattet, wird die Obergrenze erst bei 1.000 Euro angesetzt. Im Vergleich zur Paysafecard lässt sich somit deutlich mehr Geld auf einmal transferieren.

Während Interwetten einige Einzahlungsarten jedoch kostenfrei zur Verfügung stellt, fallen für die Nutzung der Kreditkarte Gebühren an. An den entstehenden Kosten werden die Einzahlenden hier mit einem Beitrag von 2% des Einzahlungsbetrages beteiligt. Werden beispielsweise 100 Euro auf das Wettkonto eingezahlt, wird das Kreditkartenkonto mit einem Betrag von 102 Euro belastet.