Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um dir ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

FC Barcelona – Atlético Madrid - 08.05.2021

La Liga: FC Barcelona – Atlético Madrid um 16:15 Uhr

Großer Showdown in La Liga: Barcelona und Atlético Madrid kämpfen im direkten Duell um die Tabellenführung! Vier Spieltage vor Saisonende könnte die Spannung in Spaniens Fußballwelt nicht größer sein: Mit Atlético Madrid, FC Barcelona und Real Madrid sind drei große Traditionsvereine noch voll im Titelrennen! 

Am ersten Rang liegt Atlético Madrid, aber der Abstand zu Rekordmeister Real und Barcelona beträgt nur zwei Punkte. Real steht trotz schlechterer Tordifferenz vor den Katalanen, weil man in der laufenden Saison beide Clásicos für sich entscheiden konnte und in Spanien die direkten Duelle mehr Gewicht haben. Auch der viertplatzierte FC Sevilla darf sich noch Außenseiterchancen ausrechnen. Allerdings musste Sevilla am letzten Spieltag mit einer äußerst unglücklichen Heimniederlage gegen Athletic Bilbao einen schweren Dämpfer, vielleicht schon das K.O. im Titelkampf hinnehmen. Überhaupt straucheln alle vier topplatzierten Vereine in den letzten Runden. Hat man gar Angst vor der eigenen Courage? Dem Fußballliebhaber kann es nur recht sein, so viel Pfeffer war schon lange nicht mehr in Spaniens La Liga!

Diesen Samstag erfolgt um 16:15 im Camp Nou der Anpfiff zum nächsten Akt im Titeldrama: Gastgeber Barcelona würde Atlético mit einem Sieg überholen. Zuletzt konnten beide Teams wieder gewinnen und etwas durchatmen. Barcelona holte trotz Rückstand drei Punkte bei Valencia. Matchwinner war einmal mehr Lionel Messi, der mit einem traumhaften Freistoß für den Siegestreffer sorgte. Auch Antoine Griezmann gelang ein Tor. Die Formkurve des Franzosen zeigt eindeutig nach oben: Der Stürmer konnte in den letzten vier Spielen fünf Scorerpunkte sammeln und etwas Last von den Schultern Messis nehmen. Dafür bereitet Ousmane Dembélé wieder einmal Sorgen. Die Vertragsverhandlungen mit Griezmanns Kollegen aus dem französischen Nationalteam stocken und der flinke Angreifer läuft seiner Form hinterher: kein Einsatz von Beginn seit vier Runden. Gegen Valencia musste Dembélé sogar 90 Minuten auf der Bank schmoren. Vor dem wichtigen Duell mit Atlético deutet also alles wieder auf die Doppelspitze Messi-Griezmann hin. Oder überrascht uns Blaugrana-Trainer Ronald Koeman? Der Niederländer wird allerdings nicht selbst an der Seitenlinie stehen, weil er noch für ein Spiel gesperrt ist, nachdem er bei der bitteren Niederlage gegen Granada mit dem vierten Offiziellen Aneinandergeraten war. Somit rückt Koemans Landsmann und Co-Trainer Alfred Schreuder, der Kennern der deutschen Bundesliga kein Unbekannter ist, ins Rampenlicht. Dort stand Schreuder letzte Saison bei der TSG 1899 Hoffenheim als Cheftrainer unter Vertrag. 

Holt "El Cholo" Simeone seinen zweiten Meistertitel mit Atlético?

Atlético Madrid hatte am letzten Spieltag großes Glück. Nachdem man gegen La Ligas Vorletzten, Elche CF, eine Halbzeit lang klar dominierte und 1:0 in Führung ging, schaltete man einen Gang zurück und wollte lediglich das Ergebnis verwalten. Elche, die im Abstiegskampf jeden Punkt dringend brauchen, warf im Finish alles nach vorne und bekam in der 90. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Weltklasse-Torhüter Jan Oblak flog in die richtige Ecke, aber der Ball traf ohnehin nur die Stange. Atléticos Goldtorschütze Marcos Llorente spielt die Saison seines Lebens. Dem vom Rivalen Real Madrid ausgebildeten Mittelfeldspieler gelangen in La Liga schon zwölf Tore und acht Vorlagen. Von Letzteren profitierte unter anderem auch einer der besten Freunde Messis. Starstürmer Luis Suárez verließ Barcelona nicht unbedingt im Guten und was wäre eine bessere Revanche als Atlético zum Titel zu schießen? Suárez entspricht genau dem Stürmerprofil von Diego Simeone - Chorknaben kann El Cholo nicht brauchen! Verstärkt mit dem bissigen Stürmer gelingt Simeones Atlético diese Saison eine bessere Harmonie zwischen Defensive und Offensive. Das Fundament ist weiterhin die knochenharte Abwehr, lediglich 22 Gegentreffer sind einmal mehr der Spitzenwert in La Liga, aber auch vorne klappt es bei den Colchoneros jetzt wieder besser. Lediglich Barcelona konnte mehr Tore erzielen. Allerdings gibt es hier satte 19 Treffer Respektabstand zwischen den beiden Teams. Die härteste Defensive tritt auf die torgefährlichste Offensive, kurz gesagt: Die Konstellation könnte kaum spannender sein! Wer macht einen Schritt Richtung Titel? Jetzt auf den Sieger tippen und unser gesamtes Fußball-Angebot sowie die zahlreichen Wetten auf weitere Sportarten nutzen!

Tippspielfakten:

  • Vor heimischem Publikum hat Barcelona eine stolze Bilanz von 20 Spielen ohne Niederlage gegen Atlético.
  • Ein Blick auf Barcelona: Lionel Messi ist der Top-Scorer mit 28 Toren. 19 Mal traf Luis Suarez für Atlético.
  • Die Heimbilanz von Barcelona in dieser Saison: 11 Siege - 4 Unentschieden - 2 Niederlagen.

Jetzt wetten!