Real Madrid – FC Barcelona - 20.03.2022

La Liga: Real Madrid – FC Barcelona um 21:00 Uhr 

Spannung in der spanischen La Liga! Am Sonntag kommt es zum prestigeträchtigen Duell zweier Erzrivalen: „El Clásico“ steht auf dem Programm – Real Madrid empfängt den FC Barcelona. Wenn um 21:00 Uhr im Santiago Bernabeu angepfiffen wird, treffen die zwei Giganten des Weltfußballs zum 183. Mal in La Liga aufeinander. 

Seit dem ersten Duell im Jahr 1902, 26 Jahre bevor  die spanische Liga überhaupt gegründet wurde, ist einiges passiert. Real Madrid ist in der Zwischenzeit spanischer Rekordmeister und hat mit 13 Champions-League-Titeln auch in dieser Statistik die Nase vorn. Barcelona hat sich auf das Aufstellen von Pokalrekorden konzentriert und ist im Cup-Bewerb sowohl national wie auch international, im nicht mehr existenten Europapokal der Pokalsieger, Rekordhalter.  Real und Barca sind zudem gemeinsam mit Athletic Bilbao die einzigen drei Vereine, die seit Ligagründung nie absteigen mussten.

Die Mannschaft von Carlo Ancelotti geht diesmal als Favorit ins Rennen. Seit einem 1:0 Sieg im März 2019 konnten die Katalanen nicht mehr gegen die Hauptstädter gewinnen. Als Kapitäne liefen damals noch Lionel Messi und Sergio Ramos auf. Die beiden Vereinsikonen sind in der Zwischenzeit dem Ruf des Geldes gefolgt und bei Paris St. Germain in der französischen Ligue 1 unter Vertrag. Die letzten fünf Spiele gingen alle an das weiße Ballett und selbst bei einer Niederlage wird  Ancelotti heuer vermutlich der erste Trainer, der sich in fünf europäischen Topligen Meister nennen darf. 

Transferoffensive gegen Konstanz im Sturm!

Während bei den Madrilenen lediglich Éder Militão fraglich ist, muss Xavi gleich auf sechs Spieler verzichten. Der spanische Jungstar Ansu Fati plagt sich mit einer Oberschenkelverletzung und wird wohl nicht rechtzeitig fit werden. Mit Sergio Roberto und Samuel Umtiti fehlen den Katalanen außerdem noch zwei erfahrene Defensivakteure. Aufhalten ließen sich die Blaugrana in den letzten Wochen von ihren Verletzungssorgen allerdings nicht. Vier Siege in Folge mit einem Torverhältnis von 14:2 lassen die Fans schon von einer Rückkehr zu alter Stärke träumen.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist der finanziell angeschlagene Klub aus der katalonischen Hauptstadt in der Winter-Transferperiode nochmals aktiv geworden. Aus der englischen Premier League lieh man mit Adama Traoré einen ehemaligen Jugendspieler aus. Der spanische Nationalspieler Ferran Torres wurde für 55 Millionen Euro gleich fix verpflichtet und mit Dani Alves kehrte außerdem ein alter Bekannter im Spätherbst seiner Karriere zum Verein zurück. Zusätzlich holte man von Arsenal London den Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang, der bereits nach sechs Spielen mit fünf Treffern zu Barcelonas zweitbestem Saisontorschützen avancierte. Angeführt wird die interne Rangliste weiterhin von Memphis Depay (zehn Saisontore).

Real Madrid hingegen verzichtete im Winter komplett auf Transfers. Bereits in der Sommerpause verpflichtete man mit David Alaba einen neuen Abwehrchef aus der Bundesliga und mit Eduardo Camavinga zusätzlich ein vielversprechendes Talent für das Mittelfeld. Handlungsbedarf in der Offensive sah man zurecht keinen. Mit Karim Benzema hat man wohl einen der besten Mittelstürmer der Welt unter Vertrag. Der Franzose steht bei 33 Torbeteiligungen in der laufenden Saison und ist auch überlegener Führender der Torschützenliste. Sein erster Verfolger ist gleichzeitig auch sein kongenialer Partner im Real-Sturm. Vinicius Junior hat dieses Jahr den nächsten Schritt seiner Entwicklung vollzogen und hält bereits bei 14 Toren und neun Assists  An den letzten 14 Toren Reals war nur zweimal keiner der beiden direkt beteiligt.

Setzt sich diesen Sonntag die neu formierte Sturmreihe Barcelonas oder Reals eingespieltes Duo durch? Jetzt auf den Sieger tippen und unser gesamtes Fußball-Angebot sowie die zahlreichen Wetten auf weitere Sportarten nutzen!

 

Tippspielfakten:

  • Barcelona hat keines der letzten 6 Duelle gegen Real Madrid gewonnen.
  • Real Madrid: Casemiro hat die meisten Gelben Karten gesammelt (9). Bei Barcelona ist es Gerard Pique (7).
  • Für Real Madrid steht die Siegesserie bei 5 Spielen.

Jetzt wetten!