Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 13. August 2013

Länderspiel: Schweiz testet gegen Brasilien

Beim Confed Cup hatten die brasilianischen Gastgeber vor wenigen Wochen ein Ausrufezeichen nach dem anderen gesetzt: Drohte der Selecao lange Zeit eine tiefe sportliche Krise die Vorfreude auf die Heim-WM zu vermiesen, wurde den zahlreichen Mitfavoriten nun im rechten Moment eine gehörige Portion Respekt eingeflößt. Ausgerechnet die Eidgenossen sind jedoch noch nicht gänzlich von der geglückten Renaissance am Zuckerhut überzeugt – und fordern den Rekordweltmeister am Mittwoch zu einem hochkarätigen Freundschaftsspiel heraus.

 

 

Die Schweiz ist bereits im WM-Fieber

 

 

Nun ja, ganz so viel unerschrockene Chuzpe ist der „Nati“ dann vielleicht doch nicht zu unterstellen: Angesichts des weitgehend reibungslosen Durchmarsches in der Qualifikationsgruppe E hat die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld dennoch längst schon die Vorfreude auf die Weltmeisterschaft gepackt. An der Zeit ist es daher allemal, es endlich einmal wenigstens testweise mit einem Branchen-Primus aufzunehmen – die sich anschließenden Pflichtspiele gegen Island, Norwegen und Albanien liefern über den tatsächlichen Leistungsstand schließlich nur ein ziemlich ungenaues Bild.

 

 

  → jetzt auf Schweiz - Brasilien wetten! 

 

 

Dass die Südamerikaner da von einem gänzlich anderen Kaliber sind, dürfte außer jedem Zweifel stehen: Die in der Vergangenheit absolvierten Vergleiche mit den Brasilianern machen den Gastgebern aber dennoch Mut, dass der bevorstehende Härtetest sehr wohl mit Anstand bewältigt werden kann. Denn selbst wenn den bisherigen sieben Duellen schon drei Niederlagen entsprangen, fiel der Schaden doch immer glimpflich aus – mehr als zwei Treffer haben die Samba-Kicker noch nie gegen eine Schweizer Auswahl erzielt..

 

 

 

 

Ein Heimsieg ist nicht ausgeschlossen …

 

 

Das vorletzte Aufeinandertreffen der ungleichen Rivalen hielt für die Eidgenossen sogar eine echte Sternstunde bereit: Durch ein Elfmetertor von Türkyilmaz wurde der haushohe Favorit im Jahre 1989 in die Knie gezwungen. Sollte sich eine solche Ungeheuerlichkeit nun auch im neuen Jahrtausend wiederholen, wäre dies Interwetten erwartungsgemäß eine stattliche Rückzahlung wert: Die stolze Quote von 4,6 ließe die Gewinne überreichlich fließen.

 

 

Heimsen die Hausherren dagegen ein respektables Unentschieden ein, kann mit einer gleichfalls üppigen Interwetten-Quote von 3,5 gerechnet werden; lediglich bei einem Favoritensieg der Brasilianer fallen die Auszahlungen mit einer Quote von 1,65 dann etwas spärlicher aus. Angesichts seines hochwertig besetzten Kaders, sollte ein Erfolg des WM-Favoriten allerdings auch der absolute Normalfall sein: Immerhin tritt Felipe Scolari mit voller Kapelle im Baseler „Joggeli“ an.

 

 

Die Schweizer Hoffnungsträger bekommen es am Mittwoch somit mit exakt jenen Spielern zu tun, die erst kürzlich den Spanier mit einem souveränen 3:0-Triumph die Leviten lasen: Haben Neymar & Co die Sommerpause also halbwegs gut überstanden, kommt auf die Eidgenossen wohl in der Tat eine hammerharte Aufgabe zu.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 13.08.2013, 17:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!