Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 06. Februar 2020

Netflix vs. Hollywood - Der Streaming-Riese auf Oscar-Jagd

Am 09. Februar findet die 92. Oscarverleihung, wie gewohnt im Dolby-Theater in Hollywood, Los Angeles statt. Der Oscar stellt für die Filmemacher und Schauspieler die größte Auszeichnung dar und ist oftmals die Erfüllung eines Lebenstraums, sowie das Ende einer langen Award-Saison. Bei der diesjährigen Verleihung mischt jedoch die Streaming-Plattform Netflix die Oscars gehörig auf. So hat der Internet-Riese nicht weniger als 24 Nominierungen bei der diesjährigen Preisverleihung erhalten, davon 19 Nominierungen in 24 möglichen Kategorien sowie in allen Hauptkategorien.

Zu den Oscar-Wetten

Netflix mehr als nur eine Streaming-Plattform

Das Netflix sich bereits in Hollywood etabliert hat zeigt die hohe Anzahl an Nominierungen. So lässt der Streaming-Dienst namhafte Filmstudios wie Sony Pictures, Universal Pictures und Warner Brothers bei der Zahl der Nominierungen klar hinter sich. Aber auch die Qualität der Netflix-Produktionen steht jenen der Hollywood-Studios um nichts nach. Netflix erhielt bereits 2018 den Oscar für den besten Film für das Filmdrama „Roma“. Dieses Jahr sind die aussichtsreichsten Filme „Irishman“ und „Marriage Story“, die jeweils zehn Oscar-Nominierungen aufweisen, dabei. Welche Größe der Tech-Gigant mittlerweile erreicht hat zeigen die 20,19 Mrd. US-Dollar Umsatz von 2019 und die 171 Millionen Mitglieder der Plattform weltweit. Das Hollywood zunehmend Konkurrenz durch den Online-Riesen verspürt, liegt an der Tatsache, dass viele Filme von Netflix über die Plattform bequem nach Hause gestreamt werden können. Damit ein Film aber für die Oscar-Nominierung Berechtigung findet, muss dieser mindestens sieben Tage in einem Kino in Los Angeles gelaufen sein.

100€ Neukundenbonus

Die Oscar-Favoriten der Hauptkategorien

In den Hauptkategorien „Beste Hauptdarsteller(in)“, „Beste Nebendarsteller(in) “, „Bester Film“ und „Beste Regie“, zeichnen sich die Favoriten auf die begehrteste Statue Hollywoods schon jetzt ab. Als bester männlicher Hauptdarsteller darf sich Joaquin Phoenix (Quote: 1.02) berechtigte Hoffnung auf seinen ersten Oscar machen. Sein Pendant als Favoritin für die beste weibliche Hauptrolle ist Renée Zellweger (Quote: 1.04), die in ihrer Hauptrolle im Film „Judy“ sich über ihren zweiten Oscar nach 2004 freuen könnte. Als „Bester Film“ hat das Kriegsdrama „1917“ (Quote: 1.40) die besten Karten auf den Oscar, ebenso wie der Regisseur Sam Mendes (Quote: 1.10) als „Beste Regie“. Wetten Sie bei Interwetten als Filmexperte auf Ihre Favoriten und fühlen Sie die Spannung, wenn es wieder heißt „And the oscar goes to …“

Infografik_Interwetten_Oscarwetten_Netflix_Hollywood