1. Interwetten Magazin
  2. Sportwetten Tipps
  3. Sonstige Sportarten Tipps

Nordische Ski-WM 2023

Die nordische Ski-Weltmeisterschaft 2023.

Wann findet die Nordische Ski-WM 2023 statt: 21.02.2023 bis 05.03.2023
Wer überträgt die Nordische Ski-WM 2023 im TV und Stream: ORF, ARD/ZDF, SRFzwei, Eurosport
Wo findet die Nordische Ski-WM 2023 statt: Planica, Slowenien
Was bietet interwetten seinen Neukunden? Hier findest du unseren Neukundenbonus! Schnelle Registrierung und Auszahlung, wollen wir wetten?

Im traditionsreichen slowenischen Wintersportort Planica, in dem normalerweise die Skispringer ihren Saisonabschluss feiern, findet in diesem Jahr die Nordische Ski-Weltmeisterschaft statt. Mit den Athleten der Heimnation ist vor allem beim Skispringen zu rechnen. Topfavorit auf den Sieg im Medaillenspiegel ist aber zweifelsohne ein Land aus dem hohen Norden.

Norwegen unschlagbar?

Klaebo, Weng, Granerud, Westvold Hansen und Riiber – die Liste der norwegischen Goldkandidaten wäre noch mühelos erweiterbar. Dass die Wikinger den nordischen Skisport fast nach Belieben dominieren, kommt nicht von ungefähr: Langlaufen lernen norwegische Kinder spätestens im Kindergarten. 

Der sicherste Goldtipp der WM ist wohl die Nordische Kombiniererin Gyda Westvold Hansen. Die 20-Jährige hat alle neun Wettkämpfe der laufenden Saison gewonnen. Warum sollte sie ausgerechnet bei der Weltmeisterschaft einen Leistungseinbruch erleiden?

Die besten Chancen darauf, der absolute Superstar der WM zu werden, hat zweifelsohne der Langläufer Johannes Hoesflot Klaebo. Im Sprint gilt der König der Langlaufszene als nahezu unschlagbar und auch bei den Distanzrennen wird dem Ausnahmeathleten kaum jemand das Wasser reichen können. Die Konkurrenz kommt vor allem aus dem eigenen Stall (Krüger, Goldberg, Amundsen und Co.), weswegen Klaebo auch in den Staffelwettbewerben mit Gold rechnen darf.  

Auf den Schanzenanlagen von Planica ist bei den Herren ebenfalls ein Norweger der Mann, den es zu schlagen gilt: Tourneesieger und Weltcupleader Halvor Egner Granerud scheint derzeit nichts aus dem Konzept bringen zu können.

Mit den drei Ks (Kubacki, Kobayashi und Kraft) und dem Slowenen Lanišek stehen aber gleich mehrere Topspringer bereit, die den Norweger abfangen wollen. Auch Andreas Wellinger reist nach seinem Sieg in Lake Placid mit viel Selbstvertrauen nach Planica und möchte erstmals seit 2017 eine WM-Medaille holen.

Bei den Damen könnte es zum Duell zwischen der Österreicherin Eva Pinkelnig und der Deutschen Katharina Althaus kommen. Die beiden Spitzenathletinnen lieferten sich in der bisherigen Saison ein erbittertes Duell und haben beide gute Chancen auf den Gesamtweltcupsieg. Pinkelnig kam dabei auf den Normalschanzen besser zurecht, Althaus auf den Großschanzen.

Jo Lamparter als Riiber-Herausforderer Nummer eins?

Die norwegische Dominanz von Jarl Magnus Riiber, der die letzten Jahre in der Nordischen Kombination wie kaum ein anderer Athlet davor beherrscht hat, möchte der Österreicher Johannes Lamparter brechen. Der Weltmeister von Oberstdorf (Gundersen Großschanze und Teamsprint) hat sich während des krankheitsbedingten Ausfalls von Riiber in den letzten Wochen so richtig in Schuss gebracht und die Führung im Gesamtweltcup erobert. Unsere Prognose: In Planica ist dem 21-jährigen Tiroler in der aktuellen Form wirklich alles zuzutrauen.

Ebenfalls aufpassen muss man auf die Deutschen Julian Schmid und Vinzenz Geiger, die wegen ihrer Explosivität in einem Zielsprint kaum zu bezwingen sind und auf den Superläufer Jens Luraas Oftebro (3 Saisonsiege).

Alle Termine der nordischen Ski-WM.

Am offensten sind wohl die Langlaufrennen der Damen. Mit Tiril Udnes Weng führt auch hier eine Norwegerin den Gesamtweltcup anDicht dahinter folgen Jessie Diggins (USA) und Kerttu Niskanen (FIN). 

Auch Rosie Brennan (USA), Frida Karlsson (SWE) und Katharina Hennig (GER) sind Medaillen zuzutrauen. Für Österreich werden Teresa Stadlober, der Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Winterspielen 2022 von Peking (Skiathlon 15 km) die besten Chancen auf Edelmetall eingeräumt.

Sportwetten Tipps zur Nordische Ski-WM 2023 in Planica:

  • Johannes Klaebo hat bereits sechs WM-Goldmedaillen zu Hause hängen und möchte diesen Triumphen in Planica weitere folgen lassen.
  • Die Schweizerin Nadine Fähndrich könnte mit einer Goldenen im Langlauf-Sprint Geschichte für ihr Land schreiben und die favorisierten Skandinavierinnen in die Schranken weisen.
  • Den ewigen Medaillenspiegel führt Norwegen vor Russland und Finnland an.

Achtung NHL-Fans!

Als offizieller NHL Partner haben wir uns für das neue Jahr gemeinsam mit der National Hockey League etwas Besonderes einfallen lassen. Vom 06.01.2023 bis zum 28.02.2023 checken wir euch wöchentlich eine Reise inklusive Flug und Hotel zu einem NHL Spiel in den USA oder Kanada!

Max Interwetten

NEWS EDITOR

Sport ist für Max das Thema Nummer eins. Schon als kleiner Junge hat er sämtliche Ereignisse verfolgt. Mit der langjährigen Erfahrung entwickelte sich auch das Interesse für Sportwetten. Seine Expertise auszuspielen und die Quoten mit dem besten Value zu finden, spornen ihn Tag für Tag an.