Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 13. August 2012

Kein Favorit bei Österreich - Türkei

Was haben die Türkei und Österreich gemein? Richtig, beide waren der letzten Euro nur Zaungast. Um es in der bevorstehenden WM-Quali nun besser zu machen, testen die beiden Nationen am Mittwoch in Wien gegeneinander den Ernstfall.

 

 

Türken nehmen Fahrt auf

 

 

Vor allem im Herz der stolzen Türken schmerzt das Fernbleiben an den letzten beiden Großereignissen. Der letzte große Auftritt war just in Wien bei der Europameisterschaft 2008 im Halbfinale gegen Deutschland. Was liegt da näher, als eine neue Ära in dieser Stadt zu beginnen.

 

 

  → jetzt anmelden & auf Österreich - Türkei wetten! 

 

 

Mit Abdullah Avci hat der türkische Fußballverband einen neuen Trainer präsentiert und seither läuft es wieder rund in der türkischen Nationalmannschaft. Nach Startschwierigkeiten konnten die Kicker vom Bosporus die letzten drei Testmatches gegen Bulgarien (2:0), Portugal (3:1) und die Ukraine (2:0) gewinnen, sind also gut in Form.

 

 

Gegen Österreich berief der der 49-Jährige die üblichen Verdächtigen wie Arda Turan und Emre von Atletico Madrid, Burak Yilmaz und Hamit Altintop von Galatasaray, Nuri Sahin (Real Madrid), Ömer Toprak (Leverkusen), Mevlut Erding (Stade Rennes), Tunay Torun (Stuttgart) oder Gökhan Töre (Rubin Kazan) in sein Aufgebot ein.

  

Erweitert wird der Kader von Neo-Teamspieler Kerim Frei, der bei Fulham sein Geld verdient. Interessant am 18-jährigen Mittelfeldspieler ist, dass er ausgerechnet in Feldkirch in Österreich geboren ist und nach seiner fußballerischen Ausbildung in der Schweiz sich nun für die Türkei entschieden hat.

 

 

Beim Wettanbieter Interwetten tut sich in diesem prestigeträchtigen Spiel kein Favorit hervor. Sowohl ein Sieg von Österreich, als auch einer der Türkei wird mit Quote 2,50 bewertet. Umso interessanter scheint ein Unentschieden, bei dem der Mutige das 3,30-fache des Wetteinsatzes abstauben kann. Schon das letzte Aufeinandertreffen in Wien im September 2011 endete torlos.

 

 

Verletzungssorgen bei Austria

 

 

Aktuell haben die Österreicher allerdings großen Aderlass zu beklagen. Im letzten Test vor der beginnenden WM-Qualifikation, die das Alpenland endlich wieder einmal erfolgreich bestreiten will, fehlen die beiden Mannschaftsstützen David Alaba und Marco Arnautovic. Zudem ist Ösi-Bomber Marc Janko fraglich.

 

Kein Grund zur Sorge für Teamchef Marcel Koller, dem es in diesem Spiel nicht vorrangig um das Ergebnis geht, sondern der Verbesserungen im Aufbauspiel und im Pressing sehen will. Es soll dabei die Probe für den Ernstfall werden. Denn am 11. September ist die DFB-Elf in der WM-Quali zu Gast im Wiener Ernst-Happel-Stadion und dabei will die Koller-Elf den ein oder anderen Punkt einfahren, um sich einen Vorteil gegenüber den Konkurrenten Irland und Schweden zu erarbeiten.

 

Demnach scheint die Türkei als offensives und starkes Team ein angemessener Testspiel-Gegner zu sein. Dennoch ist dieses Spiel mit Vorsicht zu genießen, denn während in Österreich die Meisterschaft schon seit Ende Juli läuft, die Türkei am kommenden Wochenende startet und ein Gros der Akteure daher bereits in Matchform sein wird, haben zahlreiche Kicker noch kein Spiel in den Beinen. Spannend dürfte es aber allemal werden.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 13.08.2012, 14:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!