Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 06. August 2012

Halbfinale: Der heiße Medaillenkampf in London

Das olympische Fußballturnier geht in die heiße Phase. Nur noch vier Teams sind übrig, der Kampf um die Medaillen spitzt sich also zu und wird zwischen Amerika und Asien ausgemacht.

 

 

Der große Favorit

 

 

Ganz klar zu favorisieren sind dabei die Brasilianer. Die olympische Goldmedaille, der letzte große Titel welcher der Selecao noch fehlt, soll endlich eingefahren werden.

 

 

  → jetzt auf das olympische Fußball-Turnier 2012 wetten! 

 

 

Bei einem erwarteten Sieg der Südamerikaner im Halbfinale über Südkorea winkt beim Wettanbieter Interwetten der 1,40-fache Wetteinsatz. Ein Unentschieden wird dagegen mit 4,10 quotiert. Kräftig absahnen kann man dagegen bei einem Sieg der Südkoreaner, bei dem die Quote 7,0 wartet..

 

 

Bislang konnten die Superstars rund um Neymar, Leandro Damiao, Pato und Co. überzeugen, auch wenn die Samba-Kicker gegen Honduras zweimal hinten lagen, wurde letztlich souverän der Aufstieg fixiert. Doch nun wartet mit Südkorea ein harter Brocken

 

Halbfinale am 7. August 2012

 

 

 

Datum Beginn Ort Gr. Begegnung Tipp 1 Tipp x Tipp 2 Erg.
7. Aug 18:00 London
HF1 Mexiko - Japan
2,50 3,10 2,70  
7. Aug 20:45 Manchester HF2 Südkorea - Brasilien
7,00 4,10 1,40  

 

 

Die Asiaten sind eine homogene Einheit, die sowohl defensiv wie auch offensiv ihre Qualität haben. Im Viertelfinale setzten sich die Koreaner gegen Gastgeber Großbritannien durch. Dabei war es ein enges Viertelfinale, doch im Endeffekt scheint es egal zu sein, ob Engländer im Dress der Three Lions oder im Dress der Union Jack stecken, Engländer bleiben eben Engländer und haben mit dem Elfmeterschießen so ihre Probleme.

 

 

Schon während der Partie vergab Aaron Ramsey einen Penalty und nachdem im finalen Shoot-out alle Südkoreaner trafen war es Daniel Sturridge, der am südkoreanischen Ersatzkeeper Bumyoung Lee scheiterte.

 

 

 

 

Vor allem auf die beiden England-Legionäre Dong-Won Ji und Chu-Young Park sowie Augsburgs Ja-Choel Koo sind stete Gefahrenherde für das gegnerische Tor. Zudem steht die Verteidigung gut, musste erst zwei Gegentreffer hinnehmen.

 

 

Kann das Team von Myung Bo Hong auch gegen Brasilien eine derart konzentrierte und ansprechende Leistung abrufen sollte auch gegen den fünffachen Weltmeister, der bislang in jedem Spiel drei Tore erzielte, einiges möglich sein. Denn gerade bei schnellen Vorstößen, eine der Spezialitäten von Südkorea, hat die Abwehr der Selecao Probleme.

 

 

Zwei äußerst souveräne Außenseiter

 

 

Im zweiten Spiel trifft Mexiko auf bislang sensationell spielende Japaner. Im Viertelfinale hatten die Blue Samurai mit den bislang starken Ägyptern keine Mühe.

 

 

Vor allem Hiroshi Kiyotake, der ab dieser Saison bei Nürnberg in der Bundesliga zu bestaunen ist, ließ seine Klasse oft aufblitzen. Zusammen mit Stuttgarts Yuki Otsu bestimmt er das Angriffsgeschehen. Beim 3:0 gegen die Pharaonen konnten beide überzeugen, Kiyotake zwei Assists und Otsu ein Tor beisteuern.

 

 

Noch konstanter zeigt sich Japans Defensive. Beim Turnier im Zeichen der fünf Ringe spielten die Kicker aus dem Land der aufgehenden Sonne alle vier Spiele zu Null. Eine herausragende Leistung. Nun werden allerdings die Mexikaner versuchen diese Serie zu beenden. Beim 4:2-Sieg nach Verlängerung über starke Senegalesen zeigte sich vor allem die Offensive in Hochform.

 

 

Rund um Giovani dos Santos, den einzigen Legionär im Olympia-Kader, spielten sich Hector Herrera, Marco Fabian, Oribe Peralta und Raul Jimenez mit schnellem Kombinationsspiel in die Herzen der britischen Fans. Und sollte es hinten einmal eng werden ist noch immer der groß aufspielende Jose Corona im Tor zur Stelle.

 

Bei den Wettquoten gibt es keinen klaren Favoriten. Der österreichische Buchmacher bezahlt für einen Sieg der Mexikaner das 2,50-Fache des Wetteinsatzes, für einen der Japaner das 2,70-Fache. Ein Unentschieden wird dagegen mit 3,10 bewertet. Attraktive Quoten für ein erwartet enges Spiel.  

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 06.08.2012, 11:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!