Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 27. April 2012

Stürzt ManCity die Ferguson-Elf?

 

Showdown in der englischen Premier League. Am drittletzten Spieltag kommt es zum vielleicht vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft. Im Manchester Derby am Montag hat City ManUnited zu Gast. Mit einem Heimsieg könnte der "vorlaute Nachbar" dank des besseren Torverhältnisses an der Mannschaft von Sir Alex Ferguson vorbeiziehen und die Meisterschaft, die bereits entschieden schien, extrem spannend machen.

 

 

 

United spürt nach City-Aufholjagd den Atem des Verfolgers

 

 

City hat wieder Morgenluft gewittert. Betrug der Rückstand auf den Stadtrivalen bereits acht Zähler, ist die Mannschaft von Roberto Mancini vor dem Duell nur mehr drei Zähler zurück. Dank des um sechs Treffer besseren Torverhältnisses könnten die Citizens United von der Spitze verdrängen. In trockenen Tüchern wäre der erste Premier League-Gewinn seit 1968 aber auch im Falle eines Heimerfolgs nicht. Auf City wartet mit Newcastle und den Queens Park Rangers noch das schwerere Restprogramm. ManUnited bekommt es hingegen "nur" mit Swansea und Sunderland zu tun.

 

 

 jetzt auf ManCity - ManUnited wetten!

 

 

Doch zurück zur 163. Ausgabe des Stadtderbys in Manchester. Mancini kann auf dem gesamten Personalreservoir schöpfen. Auch Mario Balotelli könnte nach seiner Sperre wieder in die Mannschaft zurückkehren. Nach dessen Ausraster gegen Arsenal hatte Mancini noch angekündigt, seinen Landsmann nie wieder spielen zu lassen. Doch in der entscheidenden Meisterschaftsphase kann der Italiener jeden Spieler brauchen, vor allem, wenn er auch geniale Auszucker wie Balotelli hat. Ähnliches gilt für Carlos Tevez, der gegen seinen Ex-Klub extra motiviert ist.

 

 

Außerdem kommt der Argentinier immer besser in Form, erzielte beim 6:1-Triumph bei Norwich City einen Triple-Pack. Das Momentum ist auf Seiten des Gastgebers.

 

 

Manchester City hat die letzten drei Spiele eindrucksvoll für sich entscheiden können. Neun Zähler und ein Torverhältnis von 12:1 haben die Citizens wieder in Schlagdistanz gebracht.

 

 

 

 

 

United will Rache für Heimdebakel

 

 

Doch Manchester United, das aus den letzten drei Spielen nur vier Zähler holen konnte, ist vor ManCity gewarnt und hat mit dem Stadtrivalen noch eine hohe Rechnung offen. Ausgerechnet in Old Trafford wurde die Ferguson-Elf in der Hinrunde mit 1:6 aus dem eigenen Stadion geschossen. Diese Wunde schmerzt sicher immer noch. 

 

Coach Ferguson hat die Bedeutung der Partie, die von den Medien zum "Spiel des Jahrhunderts" hochgejubelt wird, versucht herunterzuspielen, doch der Trainerfuchs weiß, dass bei einem Sieg oder Remis ein großer Schritt Richtung Meisterschaft getan ist.

 

Interwetten sieht nicht die Ferguson-Elf in der Favoritenrolle, sondern glaubt an einen Heimsieg der Citizens. Für einen ManCity-Erfolg wird eine Quote von 2,25 angeboten. Sollte sich allerdings Manchester City durchsetzen greift der Wettanbieter tiefer in die Tasche. Die Interwetten Wettquoten betragen bei einem Sieg oder Remis Wayne Rooneys und Co. jeweils 3,2 (Alle Quoten Stand: 27.4.2012 10:00 Uhr).