Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 20. April 2012

Clasico: Vorentscheidung oder Hochspannung?

 

Es ist wieder einmal angerichtet! Europa steht ganz im Bann des "Clasico". Der FC Barcelona und Real Madrid kreuzen heuer zum insgesamt vierten Mal die Klingen. Die Madrider sind heiß auf den ganz großen Schlager im Camp Nou.

 

 

 

Real will mit Sieg Titel klarmachen

 

 

Zum Einen, weil mit einem Sieg ein Riesen-Schritt Richtung Meistertitel gemacht werden könnte, zum Anderen, weil Cristiano Ronaldo und Co. mit den Katalanen noch eine Rechnung aus dem Pokal offen haben. Im Viertelfinale warf Barca die "Königlichen" aus dem Bewerb.

 

Während es im "Copa del Rey" nicht für eine Madrider Titelverteidigung geklappt hat, will das "Weiße Ballet" Barcelona in der Primera Divison die Show stehlen und die dreijährige Herrschaft Barcas beenden. Außerdem ging das Hinspiel in dieser Saison im Madrider Bernabeo mit 1:3 verloren.

 

Vor dem "Clasico" am Samstag hat Real einen Vorsprung von vier Zählern auf die Katalanen. Bei einem Erfolg in Barcelona am 35. Spieltag würde der Vorsprung auf sieben Punkte anwachsen. Wohl bereits ein wenig mehr als eine Vorentscheidung, denn danach stehen nur noch drei Runden auf dem Programm.

 

 

 

 

 

Die Buchmacher von Interwetten sehen die Elf von José Mourinho als krassen Außenseiter. Eine Wettquote von 5,00 auf einen Madrid-Sieg (Stand: 20.4.2012 11:00 Uhr) gibt es wohl nur, wenn die Hauptstädter im Camp Nou antreten müssen.

 

 

 

 

 

 jetzt auf Barcelona - Real Madrid wetten!

 

 

 

 

 

Beide Generalproben gingen daneben

 

 

Allerdings haben bei Mannschaften zuletzt verloren: Real mit 1:2 bei Bayern München, Barcelona mit 0:1 beim FC Chelsea. Die beiden Champions League Partien hätten aber nicht unterschiedlicher sein können. Barcelona war in London drückend überlegen, traf Latte und Stange, aber nicht ins Tor. Dank Didier Drogba, der den einzigen Chelsea-Torschuss im Kasten unterbrachte, gingen die Katalanen als Verlierer vom Feld.

 

 

Real Madrid versuchte nach dem Ausgleich zum 1:1 durch Özil das Ergebnis in der Allianz Arena zu halten. Eine Taktik, die nach hinten losging, denn Gomez traf zum 2:1 der Bayern.

 

Man darf gespannt sein, wie Mourinho sein Team einstellen wird. Es bleibt zu hoffen, dass die Madrider versuchen, spielerisch und nicht mit Fouls dagegenzuhalten. Die Katalanen spielerisch herauszufordern wird allerdings ein hartes Stück Arbeit. Vor allem im Camp Nou ist Barca eine Macht. Seit 54 Bewerbsspielen sind Lionel Messi und Co ungeschlagen. 

 

Mit großer Spannung wird auch das Duell der beiden derzeit besten Spieler der Welt erwartet. Messi auf der einen und Ronaldo auf der anderen Seite. Beide Top-Stars sind heuer in bestechender Form und haben in der Liga jeweils 41 Tore erzielen können.

 

Nimmt man alle Bewerbsspiele zusammen, ist die Bilanz ausgeglichen. Von 218 Partien konnte Barcelona 86 gewinnen und musste ebenso oft als Verlierer vom Feld. In den letzten Jahren gab’s in der Primera Division für Real gegen Barca nichts zu holen. Die Katalanen sind seit der 1:4-Niederlage vor fast genau vier Jahren ungeschlagen. In den letzten sieben Ligaduellen setzte sich die Mannschaft von Pep Guardiola sechs Mal durch. 

 

Gelingt Sieg Nummer sieben, bietet Interwetten bei seinen Fußballwetten eine Quote von 1,67 an. Bei einem Remis wird es schon lukrativer, ein Unentschieden ist mit 3,8 quotiert (Stand: 20.4.2012 11:00 Uhr).