Roger Schmidt darf nicht verlieren!

 

Es werden noch einmal schwierigere Tage für den umstrittenen Coach von Bayer Leverkusen. Nach dem verdienten Sieg über die Frankfurter Eintracht muss die Werkself in Augsburg nachlegen, um den Kontakt nach oben nicht abreißen zu lassen und Roger Schmidts Position nicht entscheidend zu schwächen. Zumal Atletico Madrid in der Königsklasse auf das Gastspiel in Leverkusen siegessicher wartet. Kein Wunder , dass in diesen Tagen schon die Personalie eines neuen Trainers für Bayer mitunter wirr diskutiert wird. So zum Beispiel wird der Namensvetter aus Mainz, Martin Schmidt, spekulativ genannt.  Rudi Völler steht mit Sicherheit unter Zugzwang, wenn sich auch in Augsburg am Freitagabend der Trend der letzten Monate bestätigen sollte. Bayer Leverkusen ist weit entfernt von einer Trainer-Handschrift. Oder besser gesagt: Die Werkself hat sich immer weiter von einst so trefflichen Ansätzen eines aggressiven Offensivfußballs mit früher Balleroberung entfernt. Schade…

Wie ein Geisterspiel

Das Regionalligaspiel der U 23 des BVB bei RW Oberhausen musste abgesagt werden. Für das Wolfsburg-Heimspiel ausgesperrte Fangruppen wollten eben dennoch ihren „Fußball“. Man muss nicht erläutern, wie der in Oberhausen denn entartet wäre.

Die leere Südtribüne markiert am Samstag ein energisches Rot durch den DFB, das natürlich eine unterschiedliche Meinungsbildung zur Folge hat. Drei Dinge scheinen aber klar. Vorfälle wie die vom Leipzig-Spiel sind absolut nicht mehr hinnehmbar und fordern Sanktionen. Zweitens ist die Situation auch in Dortmund eskaliert, weil die Gewalt von Ultra-Gruppierungen zu lange unterschätzt wurde. Schließlich drittens: Die beste Möglichkeit, Gewalttäter aus den Stadien zu verbannen, ist die Ausgrenzung durch die Fans. Eben hinschauen statt wegschauen und die unverbesserlichen Chaoten ausgrenzen wie melden, die dafür verantwortlich sind, dass das Heer friedlicher Fans am Samstag mitbestraft wird.

Brennpunkt Augsburg

Zurück zum Freitagspiel, liebe Wettfreunde von Interwetten! Der FCA hat einige Punkte zwischen sich und den Abstiegsrängen gelegt. Am Freitag besteht die große Chance, sich mit einem Heimsieg in Richtung Mittelfeld zu bewegen. Dabei haben die bayrischen Schwaben einen wirklichen Faustpfand, nämlich ihre wiedererstarkte Defensive.

 Achten Sie in Voreinstimmung auf die heißen Samstagspiele auf die von Interwetten ebenso heiß gestrickten Live-Wettangebote für das Spiel in Augsburg!