Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 11. März 2015

Moto2: Schweizer Duo um WM-Titel

Schweizer Duo greift nach dem Moto2-WM-Titel!


Tom Lüthi fährt 2015 bereits das zehnte Jahr unter der „Interwetten Flagge“ in der Motorradweltmeisterschaft - auch wenn sich nach dem Ende der vergangenen Saison die Vorzeichen einschneidend geändert haben.

Teamchef Daniel Epp hat mit Ende der MotoGP-Saison 2014 sein Team verkauft, somit endete auch die „Team-Zusammenarbeit“ mit Tom. Epp wird jedoch auch weiterhin Tom privat als Manager unterstützen. Als langjähriger Partner bleibt Interwetten auch 2015 bei Tom Lüthi an Bord! In einer neuen Teamstruktur unterstützt der Online-Sportwetten-Pionier nicht nur Tom, sondern auch die beiden anderen Schweizer Moto2-Fahrer Dominique Aegerter und Robin Mulhauser.

Swiss Dream Team 2015: 1 Struktur, 2 Teams, 3 Fahrer
Die drei Schweizer Fahrer haben sich schon sehr gut in der neuen Struktur eingelebt. Lüthi wird im Team Derendinger-Interwetten an den Start gehen, Aegerter und Mulhauser im Team Technomag-Interwetten. Beide Teams werden sich aber eine Box teilen, jedoch bringt jeder Fahrer seine Personen des Vertrauens selbst mit (Mechaniker,…). Intern bezeichnen die Fahrer dieses „Swiss Dream Team“ als #SwissMafia. Mal sehen, ob diese „Mafia“ am Ende des Jahres den WM-Titel in die Schweiz holen kann.

Lüthi und Aegerter kämpfen um WM-Titel
In jedem Fall wollen die beiden Topfahrer Lüthi und Aegerter in diesem Jahr um den WM-Titel in der Moto2 mitmischen. Bei jedem Rennen ist der Kampf um das Podest Grundvoraussetzung, der Mindestanspruch. In der abgelaufenen Saison hatte Lüthi in der internen Schweizer Wertung mit seinem Sieg in Valencia zum Abschluss am Ende die Nase knapp vorne. Das will der um vier Jahre jüngere Aegerter in dieser Saison drehen. „Natürlich wollen wir beide um den WM-Titel mitfahren. In jedem Rennen ist für uns eine Podestplatzierung drinnen. Wir hoffen auch, dass wir uns gegenseitig zu Höchstleistungen pushen können“, so die beiden unisono.

Robin Mulhauser will in seiner zweiten Moto2-Saison weiter Erfahrung sammeln, und „von den beiden älteren Fahrern viel lernen“.

Teamchef Frederic Corminboeuf freut sich
Der neue/alte Teamchef Fred Corminboeuf hofft auf eine spannende Saison, und viele Erfolge seiner Schweizer Fahrer. „Wir sind sicher in der Lage vorne mitzumischen. Ich freue mich auf eine tolle Moto2 Saison 2015“, erklärt der langjährige Teamchef von Aegerter und Mulhauser und neue „Chef“ von Tom Lüthi.

Ab dem 29. März werden wir wissen, ob die #SwissMafia ab dem ersten Rennen vorne dabei ist. Wir drücken in jedem Fall die Daumen.


Tom Lüthi
• Geburtsdatum: 06.09.1986
• Grösse: 172cm
• Gewicht: 62Kg
• Spitzname: Tom
• Hobbies: Skifahren, Kitesurfen, Biken, Lesen.
• Lieblingsstrecke: Le Mans.

Karriere:
• 2010-heute: Moto2.
• 2007-2009: 250ccm Klasse.
• 2002-2006: 125ccm Klasse.
• 2002: Internationale Deutsche Meisterschaft (IDM), 125ccm.
• 2001: ADAC Junior Cup 125ccm.
• 1997-2000: Schweizermeisterschaft Pocket Bike.


Dominique Aegerter
• Geburtsdatum: 30.09.1990
• Größe: 174cm
• Gewicht: 69kg
• Spitzname: Domi
• Hobbies: Motocross.
• Lieblingsstrecke: keine.

Karriere:
• 2010-heute: Moto2
• 2007-2009: 125ccm Klasse.


Robin Mulhauser
• Geburtsdatum: 07.11.1991
• Größe: 172cm
• Gewicht: 65kg
• Spitzname: Roby
• Hobbies: Moto, Mountainbike, Kart.
• Lieblingsstrecken: Hockenheim, Portimao.

Karriere:
• 2014-heute: Moto2.
• 2012-2013: European Superstock 600.
• 2011: Yamaha-R6-dunlop-cup.
• 2009-2010: IDM 125.
• 2008: Deutsche Meisterschaft, IDM125 Honda RS 125.
• 2007: Pocket bike junior B.