Mittwoch, 03. Februar 2021

Juventus Turin – AS Roma - 06.02.2021

Serie A: Juventus Turin – AS Roma um 18:00 Uhr

In Italiens höchster Spielklasse prallen am Samstag zwei echte Traditionsvereine aufeinander: Die AS Roma fordert auswärts den amtierenden Meister Juventus Turin heraus. Obwohl das Team von Weltmeister und Juventus-Legende Andrea Pirlo in der Serie A derzeit einen Punkt hinter den Römern liegt, ist es leichter Favorit. Juve befindet sich derzeit in bärenstarker Form, hat zuletzt fünf Pflichtspiele in Serie gewonnen und kämpft sich immer näher an die Mailänder-Klubs, die der aktuellen Saison bisher ihren Stempel aufgedrückt haben, heran. Unter der Woche konnte die gute Stimmung in der Juventus-Kabine mit dem Sieg gegen Inter Mailand in der Coppa Italia noch einmal verbessert werden. Im eigenen Stadion ist die alte Dame ohnehin eine Macht: Von neun Heimspielen konnten die Bianconeri nicht weniger als sechs für sich entscheiden – nur gegen die Fiorentina mussten sich Ronaldo und seine Mitspieler, kurz vor Weihnachten geschlagen geben. Gegen die Roma, gegen die man drei der letzten sechs Partien gewinnen konnte, wird Juventus auf Paulo Dybala (Innenbandverletzung) und wohl auch auf Aaron Ramsey (muskuläre Probleme) verzichten müssen. Sami Khedira wird am Samstag ebenfalls nicht auflaufen: Der Weltmeister von 2014 hat unter der Ägide von Pirlo längst keine Rolle mehr gespielt und hat den Klub bereits Richtung Hertha BSC Berlin verlassen. Sehr wohl wird der 41-Jährige aber auf seinen absoluten Superstar Cristiano Ronaldo setzen. Der fünffache Weltfußballer hat in 16 Ligaspielen nicht weniger als 15-mal getroffen und führt die Torschützenliste vor Romelu Lukaku, Ciro Immobile und Zlatan Ibrahimović an. Auch in der Coppa Italia hat der Portugiese seine großartige Form gezeigt und für die entscheidenden beiden Treffer im Halbfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand gesorgt. Schießt Cristiano Ronaldo seine Mannschaft auch gegen die Roma zum Sieg?

Können die Römer Juventus auf Distanz halten?

Die AS Roma möchte sich nach zwei Saisonen in der Europa League heuer endlich wieder ein Champions-League-Ticket erkämpfen. Aktuell liegen die Wölfe auf dem dritten Tabellenrang, hinter dem AC Mailand und Inter Mailand, aber noch vor Juventus, Napoli und dem Lokalrivalen Lazio. Die Verfolger sind ihnen aber dicht auf den Fersen: Der Vorsprung auf Atalanta auf Platz sieben beträgt lediglich vier Punkte. Die Konkurrenten von Juventus und Neapel liegen sogar nur einen bzw. drei Zähler hinter den Römern und das, obwohl sie ein Spiel weniger ausgetragen haben – der Druck auf die Roma ist dementsprechend hoch. Die letzten beiden Meisterschaftsspiele gegen Spezia und gegen Verona konnten die Römer für sich entscheiden. Was deren Konstanz angeht gibt es aber noch Verbesserungsbedarf: Mitte Jänner verlor das Team von Trainer Paulo Fonseca das Derby della Capitale gegen Lazio mit 0:3 – vier Tage danach schied man mit dem gleichen Ergebnis im Achtelfinale der Coppa Italia gegen Spezia Calcio aus. Aktuell zeigt die Formkurve der Römer aber wieder nach oben. Besonders die Leistungen des Armeniers Henrikh Mkhitaryan, der seit September für das Hauptstadt-Team aufläuft, können sich sehen lassen: Mit 9 Toren und 8 Assists führt der Ex-Arsenal-Kicker die Scorerwertung, ex aequo mit Cristiano Ronaldo (15 Tore und 2 Assists), an. Von den letzten acht Spielen gegen Juventus konnten die Wölfe allerdings nur zwei gewinnen – zuletzt im August 2020. Kann die AS Roma den Meister in der nationalen Meisterschaft hinter sich halten oder zieht die alte Dame am Team aus der ewigen Stadt vorbei? Wetten Sie nicht nur auf Ihren Serie-A-Favoriten, sondern nutzen Sie auch unser restliches Fußball-Wettangebot sowie unsere anderen Sportwetten!

Sportwetten-Tipp: Juventus Turin – AS Roma

Tippspielfakten:

  • Die Heimbilanz von Juventus in dieser Saison: 6 Siege - 2 Unentschieden - 1 Niederlagen.
  • Für Juventus steht die Siegesserie bei 5 Spielen.
  • Ein Blick auf Juventus: Cristiano Ronaldo ist der Top-Scorer mit 15 Toren. 9 Mal traf Henrikh Mkhitaryan für Roma.

 

Zurück nach oben