Späte Barca-Rettung! Einsamkeit macht fahrig!

Deportivo Alaves erschien für den einsamen Tabellenführer nun wirklich im Camp Nou als ein sicherer Lieferant weiterer drei Punkte. Ganz nahe vor dem Abstiegsinferno wurde den Gästen nur eine Marionettenrolle zugetraut.

Doch es kam erstens anderes und zweitens als man in der Metropole Kataloniens nicht zu träumen gewagt hatte. Einem Alptraum ähnlich verbarrikadierte der Abstiegskandidat nach unerwarteter 1:0-Führung sein Tor erfolgreich bis in die Schlussphase der Partie. Zunehmende Hektik prägte Camp Nou und sorgenvolle Blicke hefteten sich auf ihren Fußball-Helden. Und das nicht vergebens. Lionel Messi und ein wenig Hilfe des Gäste-Torwarts besiegelten das Schicksal des tapferen Deportivo Alaves. So ist es eben. Fortuna liebt eben die Winner.

Krisenstadt

Und als Gewinner kann sich Barca mit Blick auf die Tabelle der Primera Division auch begründet fühlen. Die Verfolger nämlich kriseln galaktisch und (v)ersperren sich simeonehaft quasi selbst die Zukunft. Keine guten Zeiten für die Hauptstädter. Demoliert von den Pokalwettbewerben schlingern beide Größen des spanischen Fußballs gewaltig. Unerwartet bei Real, bedrohlich bei den Colchoneros, die vor allem in der neuen Heimstatt lauen Eintopf ihren Heißblütigen servieren.

Höhepunkte

Während der FC Messi einsam, aber mitunter fahrig seine Bahn zieht, konzentriert sich auch für den kommenden Spieltag das Hauptinteresse auf die Frage, ob die beiden erwähnten Vereine ihre Krise bewältigen können. Obendrein in ihrem Nacken sitzend der FC Valencia und Villareal. Der abstiegsbedrohte Neuling UD Levante empfängt dabei am Samstagabend die Königlichen, die gegenwärtig in schaler Alltagsmontur durch die Lande tingeln müssen.

Zwei Highlights der Primera Division liefert der Sonntag. Am Nachmittag das Stadtderby zwischen Espanyol und Barca mit klar verteilten Rollen und am Abend das rassige Duell zwischen Atletico und den Gästen aus Valencia. Ehrengast auf der Tribüne Freund Simeone! Aber auch von dort aus lassen sich fetzige Emotionen dirigieren…