Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Großer Preis von Abu Dhabi - 01.12.2019

Großer Preis von Abu Dhabi: Vettel vs. Leclerc

Auf dem Yas Marina Circuit findet der 21. und letzte Lauf der diesjährigen Formel-1-Saison statt. Obwohl bereits beide Weltmeisterschaften zugunsten von Mercedes entschieden sind, könnte es zum Jahresabschluss noch einmal so richtig zur Sache gehen: Die Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc kämpfen um die Vorherrschaft im Team – die schlechtere Ausgangsposition hat der viermalige Weltmeister mit der Startnummer 5. Vettel liegt vor dem Saisonfinale 19 Punkte hinter seinem jüngeren Teamkollegen und das, obwohl Leclerc seine erste Saison für die Mannschaft aus Maranello bestreitet. Der Heppenheimer droht in der internen Hierarchie hinter den Monegassen zurückzufallen. Seinen unumstrittenen Nummer-1-Status ist er definitiv los. Teamintern brodelt es schon länger und so verwundert es auch nicht, dass in Brasilien der absolute Super-GAU eintrat: Vettel und Leclerc kollidierten in Runde 65, als der Deutsche an seinem Stallgefährten vorbeiziehen wollte – für beide Fahrer war das Rennen beendet. Der Crash der beiden Egomanen ist der vorläufige Höhepunkt des roten Machtkampfs – Fortsetzung folgt. An den Großen Preis von Abu Dhabi hat Vettel vorwiegend gute Erinnerungen: 2010 holte er im Red-Bull-Boliden seinen ersten WM-Titel – insgesamt konnte er drei Siege feiern und liegt damit nur knapp hinter Rekordgewinner Lewis Hamilton, der einen Triumph mehr auf dem Konto hat . Kann der Heppenheimer im letzten Grand Prix des Jahres seine Extraklasse mit seinem zweiten Saisonsieg unter Beweis stellen? 

Geht der Ferrari-Zwist in die nächste Runde?

Auch Leclerc möchte in Abu Dhabi auftrumpfen und sich mit einem guten Saisonfinish in die perfekte Position für 2020 bringen. Schon in seiner Debütsaison für die Scuderia hat der 21-Jährige gezeigt aus welchem Holz er geschnitzt ist und seinen hochdekorierten Teamkollegen zumeist in die Schranken verwiesen. Ein weiteres Fiasko wie in Interlagos kann sich der rote Rennstall ohnehin nicht leisten – Teamchef Mattia Binotto hat seine beiden Heißsporne in Brasilien noch einmal beruhigen können. Jetzt ist der Fokus auf das Grande Finale in den Vereinigten Arabischen Emiraten gerichtet. Ob die Roten auf dem Yas Marina Circuit echte Siegchancen haben, darf aufgrund der zuletzt gezeigten Abu-Dhabi-Dominanz der Silberpfeile allerdings bezweifelt werden: Die Mercedes-Piloten Rosberg, Bottas und Hamilton gewannen alle Rennen in der Turbo-Hybrid-Ära. Auf dem vom deutschen Stararchitekten Hermann Tilke designten Kurs hat die Scuderia noch kein einziges Rennen gewonnen. Holt Leclerc den ersten Ferrari-Sieg in Abu Dhabi oder verweisen die Silberpfeile ihre Kontrahenten zum 15. Mal in dieser Saison auf die Plätze?

Sportwetten-Tipp: Großer Preis von Abu DhabiTippspielfakten:

  • Der Kurs in Abu Dhabi ist 5,554 Kilometer lang und wird im Rennen im Normalfall 55-mal umrundet. Einzigartig an dieser Rennstrecke ist, dass ein Teil der Boxenausfahrt unterhalb der Rennstrecke verläuft und sich von unten aufsteigend in den Hauptkurs einfädelt.
  • Die erfolgreichsten Piloten auf dem Yas Marina Circuit sind Lewis Hamilton mit 4 Siegen vor Sebastian Vettel mit 3 Erfolgen.
  • 9 der 10 Rennsieger von Abu Dhabi starteten aus der ersten Reihe: 5 von der Pole Position, 4 von Startplatz 2. Einzig Kimi Räikkönen gelang es im Jahr 2012 – im Lotus von Position 4 aus startend – das Rennen zu gewinnen, obwohl er nicht in Startreihe 1 stand.
  • Kimi Räikkönen könnte seinen 312. Grand Prix absolvieren und damit im ewigen Ranking an Fernando Alonso (311 Starts) vorbeiziehen. Nur Rubens Barrichello liegt dann noch mit 322 Rennteilnahmen vor ihm.
  • Lewis Hamilton geht in Abu Dhabi bei seinem 250. Formel-1-Rennen an den Start – nur acht Fahrer liegen in der Kategorie der Vielstarter vor dem Briten.
  • Sollte Hamilton den Großen Preis von Abu Dhabi gewinnen, so wäre es sein 11. Erfolg in diesem Jahr und die Einstellung seines persönlichen Rekords: 11 Siege gelangen ihm zuvor nur 2014 und 2018 – mehr nie.
  • Lewis Hamilton beendete jedes der vergangenen 32 Rennen in den Punkterängen – die zweitlängste Serie aller Formel-1-Fahrer. Den Rekord mit 33 Rennen mit Punkten in Serie hält er selbst (2016-2018). 

Jetzt wetten!