Dienstag, 15. März 2022

Großer Preis von Bahrain - 20.03.2022

Großer Preis von Bahrain: Verstappen vs. Hamilton

In Bahrain beginnt für Neo-Weltmeister Max Verstappen die Mission Titelverteidigung. Die neue Saison verspricht vor allem wegen der vielen Regeländerungen unheimlich spannend zu werden. Diese könnten die gewohnte Hackordnung der Formel-1-Teams ordentlich durcheinanderwürfeln. Die Boliden der Generation 2022 zeichnen sich neben den neuen Reifen (18 statt 13 Zoll) vor allem durch eine grundlegend veränderte Aerodynamik, welche das knappe Hinterherfahren wesentlich vereinfachen und besseres Racing ermöglichen sollte, aus. Bei den ersten Testfahrten hatten einige Teams noch mit Bouncing, also mit dem Aufsetzen des Unterbodens wegen des starken Ansaugeffekts und einem damit verbundenen Hüpfen der Autos zu kämpfen, da die neuen Boliden wieder ähnlich wie in den frühen 1980er-Jahren den „Ground-Effect“ nutzen, wodurch die Boliden regelrecht auf die Strecke gesaugt werden. Dies sollte mit Veränderungen am Fahrzeug-Setup aber zumindest nach ein paar Rennwochenenden in den Griff zu bekommen sein. Red Bull Racing hat die Fachwelt bei den Tests in Barcelona mit einigen hochkreativen Ansätzen bei der Fahrzeuggestaltung in Staunen versetzt. Superhirn Adrian Newey hat wieder einmal ein Fahrzeug designt, welches über großes Entwicklungspotenzial verfügt und dem Nummer-1-Piloten Max Verstappen, der übrigens 2022 tatsächlich mit der Startnummer eins, also jener des Weltmeisters an den Start gehen wird, alle Möglichkeiten auf den Gewinn seines zweiten WM-Titels bieten sollte. Ob der neue RB18 tatsächlich hält, was er verspricht, werden die Motorsportfans am kommenden Wochenende in Bahrain erleben. Die Wintertests im Wüstenstaat schloss der Weltmeister standesgemäß mit einer Bestzeit ab. In Bahrain hat der aktuelle Titelträger Verstappen bisher übrigens noch nie gewinnen können, im Vorjahr war er allerdings schon sehr knapp am Rennsieg dran und landete am Ende mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf seinen ärgsten Widersacher Lewis Hamilton auf Rang zwei. Holt sich Weltmeister Max Verstappen am Sonntag seinen ersten Sakhir-Sieg und die WM-Führung? Setze auf deinen Lieblingsfahrer beim Auftaktrennen der Formel 1 in Bahrain und nutze darüber hinaus auch das weitere Sportwettenangebot deines sicheren und motorsportaffinen Wettanbieters Interwetten. 

Trumpft Red Bull Racing beim Wüstenrennen in Sakhir ganz groß auf?

Der siebenfache Champion Lewis Hamilton hat sich nach einem mehrwöchigen Social-Media-Detox mit viel Elan aus der Winterpause zurückgemeldet und bei den Testfahrten von Barcelona und Bahrain klar kommuniziert, dass er immer noch heiß auf die Formel 1 ist und den Kampf mit Max Verstappen ein weiteres Mal aufnehmen möchte. Das kontroverse F1-Finale in Abu Dhabi 2021 hat der Brite endgültig hinter sich gelassen – sein Blick geht ab jetzt nur noch nach vorne. Bei den beiden Testfahrten war Mercedes übrigens wieder wie gewohnt in Silber und nicht mehr in Schwarz wie in den letzten beiden Jahren unterwegs und hat, zumindest was den Speed angeht die berühmt-berüchtigte Katze noch nicht aus dem Sack gelassen. Einen großen Aufschrei gab es am ersten Testtag in Bahrain dennoch, als die Silberpfeile mit einem revolutionären Seitenkasten-Konzept ausrückten, teilweise zum Missfallen der Konkurrenz. Über das aktuelle Kräfteverhältnis kann man vor dem ersten Saisonrennen nur spekulieren. Der Eindruck, der aber definitiv bei den Testfahrten entstand, ist jener, dass das Feld näher zusammengerückt ist. Der Kostendeckel und die längere Entwicklungszeit, welche die Teams, die 2021 nicht bis zum Saisonende in den Titelkampf verstrickt waren, hatten, sollte dem Sport guttun. Rennställe wie Ferrari und McLaren haben schon an den ersten Testtagen gezeigt, dass sie wesentlich konkurrenzfähiger sein sollten als in den Vorjahren und das das Titelduell nicht zwingend ausschließlich von Red Bull Racing und Mercedes bestimmt werden muss. Im Wüstenstaat Bahrain spricht die Statistik der vergangenen Jahre aber eine klare Sprache. Lewis Hamilton hat im direkten Duell mit Max Verstappen auf diesem Kurs klar die Nase vorne: In den letzten beiden Saisonen kam er jeweils vor dem niederländischen Weltmeister als Erster ins Ziel, insgesamt konnte er nicht weniger als fünf Mal auf dem Bahrain International Circuit gewinnen. Ob sich ein ähnliches Kunststück auch 2022 verwirklichen lässt, ist nach den Test-Bluffs einiger Teams aber noch offen. Erst im Qualifying wird sich zeigen, welchem Rennstall der ganz große Wurf gelungen ist. Mit George Russell hat der Brite nach fünf gemeinsamen Jahren mit Valtteri Bottas heuer auch einen neuen Teamkollegen bekommen, der dem Piloten mit Startnummer 44 ordentlich einheizen möchte. Kann Lewis Hamilton das erste Rennen des Jahres gewinnen und Max Verstappen den Fehdehandschuh im Titelkampf hinwerfen?   

Sportwetten-Tipp: Großer Preis von Bahrain

Tippspielfakten:

  • Der Große Preis von Bahrain wurde erstmals in der Saison 2004 ausgetragen, damals siegte Michael Schumacher auf Ferrari.
  • Rekordsieger beim Großen Preis von Bahrain ist Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton mit fünf Erfolgen.
  • Der WM-Lauf in Sakhir wird als Nachtrennen, also unter Flutlicht ausgetragen.
Zurück nach oben