Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Großer Preis von Belgien - 30.08.2020

Großer Preis von Belgien: Verstappen vs. Hamilton

Auf der Ardennen-Achterbahn von Spa Francorchamps steht der siebte Formel-1-Lauf dieser ganz speziellen Saison auf dem Programm. Die Strecke wird von nahezu allen Fahrern geliebt und gilt als eine der aufregendsten der gesamten F1-Saison. Die knapp über sieben Kilometer lange Rennbahn hat alles was Rennfahrerherzen höherschlagen lässt: Ultraschnelle Kurven wie Blanchimont oder die noch viel berühmtere Senke von Eau Rouge, bringen Mensch und Maschine ans absolute Limit. Spa galt immer schon als Fahrerstrecke, weshalb sich auf diesem Kurs auffallend viele Weltmeister wie Schumacher, Senna oder Hamilton in die Siegerlisten eintragen konnten. Auch Red Bull Racing und deren Nummer-1-Pilot freuen sich besonders auf das Eifelrennen. Für Max Verstappen ist der Grand Prix von Belgien nämlich ein echtes Heimspiel: Der Niederländer fährt zwar mit einer holländischen Rennlizenz, ist aber in Belgien geboren worden. Im Vorjahr landete der 22-jährige Red-Bull-Pilot nur auf Rang 5 – 2020 soll eine deutliche Steigerung her. Der Kurs von Spa ist einer der schnellsten der Saison, weshalb Teams von einer hohen Motorleistung besonders profitieren können. Die Rennställe starten mit einer Flügelkonfiguration mit wenig Downforce, ähnlich wie sie sonst nur in Monza zum Einsatz kommt. Favorit Mercedes sollte auch in Belgien Vorteile haben. Hinzu kommt, dass das Schreckgespenst eines Hitzerennens am Wochenende wohl keinen Spuk treiben wird – ganz im Gegenteil. Der aktuelle Wetterbericht sagt Regenwetter und kalte Temperaturen um die 15 Grad Celsius an allein drei Tagen voraus. Kann Verstappen seine überragenden Regenkünste in Belgien unter Beweis stellen oder schwimmen dem Niederländer endgültig alle Felle im WM-Kampf davon?

Holt Lewis Hamilton seinen vierten Sieg in der Eifel?

Beim Auftakt zum dritten Triple-Header der Saison möchte der Weltmeister einmal mehr seine Vormachtstellung untermauern und seine Gegner hinter sich lassen. Nach vier Siegen in sechs Rennen befindet sich der britische Superstar aber ohnehin auf dem besten Weg zum siebten WM-Titel. In seiner gesamten Laufbahn konnte er bereits drei Siege in Belgien feiern, zuletzt 2017. Auch der drohende Regen sollte Hamilton keine schlaflosen Nächte bereiten – zu beeindruckend war die Leistung des Briten im strömenden Qualifying von Österreich. Auch in Spa hat der ausgewiesene Regenspezialist seine Extraklasse auf nassem Terrain schon einmal eindrucksvoll unter Beweis stellen können: In der Saison 2008 brillierte Hamilton im Regenchaos und feierte einen wichtigen Sieg auf dem Weg zum ersten WM-Titel seiner unnachahmlichen Karriere. Über die Favoritenrolle beim Grand Prix von Belgien muss man deshalb nicht lange diskutieren: Lewis Hamilton ist die klare Nummer eins und hat mit seinem W11 das perfekte Auto zur Verfügung. Im klitschnassen Spa Francorchamps könnte die Performance der Boliden aber wieder eine untergeordnete Rolle spielen und dazu beitragen, dass besonders talentierte Fahrer aus Hinterbänkler-Teams nach vorne gespült werden. Poliert Weltmeister Lewis Hamilton seinen Mercedes-Stern in Belgien wieder auf Hochglanz oder hat der Brite in belgischen Ardennen das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz?

Sportwetten-Tipp: Großer Preis von Belgien

Tippspielfakten:

  • Als König von Spa gilt der Deutsche Michael Schumacher mit sechs Triumphen auf der Strecke in den Ardennen.
  • Der erfolgreichste aktive Pilot ist der Finne Kimi Räikkönen mit vier Siegen (2004, 2005, 2007 und 2009).
  • Sebastian Vettel hält die Rekordrunde mit 1:41,501 (2018).

Jetzt wetten!