Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 20. September 2013

St. Pauli – Düsseldorf: Deprimiert ins Freudenhaus der Liga

Die Fortuna kann von Abstiegskämpfen offenbar einfach nicht genug bekommen: Waren die Rheinländer im vergangenen Jahr mit befremdlicher Lust an der Selbstzerstörung in immer größere Tiefen der Bundesliga vorgestoßen, ist die Mannschaft von Mike Büskens nun auch unterklassig schon wieder hintenan. In bedrängter Lage würde den Düsseldorfern nur ein Sieg im Montagsspiel Befreiung bringen – allerdings ist das gastgebende St. Pauli fest gewillt, sich auf Dauer im obersten Tabellendrittel festzukrallen.

 

 

Niemand siegt am Millerntor…

 

 

Zumindest in den ersten Saisonwochen scheinen die Hamburger die Lektion aus dem Vorjahr deutlich besser verinnerlicht zu haben: Trieben sich die Kiezkicker nämlich im Frühjahr gleichfalls gefährlich nahe am Abgrund herum, werden nun bereits beizeiten die nötigen Zähler eingefahren, um eine sorgenfreie Spielzeit genießen zu können. Insbesondere das heimische Millerntor erweist sich für die Kult-Truppe dabei wieder einmal als entscheidender Punktegarant: Alle drei erzielten Erfolge wurden vor der braun-weißen Anhängerschaft unter Dach und Fach gebracht.

 

 

  → jetzt auf St. Pauli - Düsseldorf wetten! 

 

 

Beeindruckende Spielkunst hatte die Elf von Michael Frontzeck im eigenen Stadion zwar nur im Ausnahmefall zu bieten, dafür wurden die letzten Gegner jedoch mit umso größerer Begeisterung niedergekämpft: Nach dem Last-Minute-Sieg über Dynamo Dresden nahm St. Pauli zuletzt sogar den überlegenen Bornheimern aus Frankfurt die Punkte ab. Die typischen norddeutschen Tugenden könnten nun gut und gerne auch für einen Triumph gegen den Bundesliga-Absteiger zu gebrauchen sein - mit einer Sieg-Quote von 2,3 werden die Hausherren von Interwetten mit besten Aussichten auf das nächste Erfolgserlebnis auf den heiligen Hamburger Rasen geschickt.

 

 

Die Gäste stehen sich selbst im Weg

 

 

 

 

Die Favoritenstellung der Hausherren ist allerdings nicht zuletzt auch auf die Krise der Fortuna zurückzuführen: Dass den letzten sechs Pflichtspielen gerade einmal ein magerer Sieg entsprang, hat mittlerweile sogar die optimistischsten Fans aus den Träumen vom sofortigen Wiederaufstieg gerissen. Dabei haben die anhaltenden Misserfolge vor allem offenbart, dass auch in der Zweiten Bundesliga vieles Kopfsache ist: Hatten sich Lambertz & Co in zahlreichen Partien zunächst als überlegene Mannschaft zu erkennen gegeben, ließen die Spieler den Faden dann unerklärlicherweise immer wieder aus ihren Händen gleiten.

 

 

Für den ersehnten Dreier wird somit also wohl „nur“ einmal ein Auftritt gebraucht, in dem die Düsseldorfer über 90 Minuten gleichbleibend engagiert zu Werke: Mit durchgedrücktem Rücken könnte es schon auf St. Pauli wieder aufwärts gehen. Die Interwetten-Siegquote von 2,9 macht einen Auswärtssieg allerdings auch für erfolgreiche Tipper zu einem echten Gewinn – lediglich die Remis-Quote von 3,3 spielt zum Abschluss des 8. Spieltages noch etwas höhere Summen ein.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 20.09.2013, 12:40 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!