Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 25. Januar 2013

Australian Open: Hart umkämpftes Finale Djokovic - Murray

Die Finalpaarung der Australian Open steht fest. Von Samstag auf Sonntag um 1:00 Uhr in der Nacht wird der erste Grand Slam Sieger des Jahres gekürt. Erwartungsgemäß duellieren sich die auf Eins und Zwei gesetzten Novak Djokovic und Andy Murray.

 

 

„Leistung hat auch mich überrascht“

 

 

Bei den Sportwetten ist der Sieger des Finals relativ eindeutig. Geht es nach den Buchmachern von Interwetten hat der „Djoker“ am Ende die Nase vorne. Für einen Sieg des Serben steht der 1,55-fache Wetteinsatz im Raum. Kann dagegen Murray seinen zweiten Grand Slam Triumph feiern, lässt sich das 2,30-fache abstauben.

 

 

jetzt auf Djokovic - Murray wetten!

 

 

Und das, obwohl beide Kontrahenten mit relativer Leichtigkeit bis ins Endspiel vordrangen. Der Weltranglisten-Erste erwischte etwa am Donnerstag eine Traumform und demütigte seinen Kontrahenten David Ferrer, immerhin ab nächster Woche die Nummer vier der Tenniswelt, nach allen Regeln der Kunst.

 

 

 

Nach nur 89 Minuten war das Ding mit 6:2, 6:2 und 6:1 erledigt. Egal was der Spanier versuchte, der „Djoker“ hatte stets die richtige Antwort parat und war selbst ganz aus dem Häuschen: „Dass ich zu so einer Leistung imstande bin, hat mich auch überrascht.“

 

 

Letzten wichtigen Matches an Murray

 

 

Doch auch Murray machte bislang einen souveränen Job. Der Schotte gab bis zum Semifinale keinen Satz ab und setzte sich im Spitzenspiel gegen Roger Federer nach fünf Sätzen mit 6:4, 6:7, 6:3, 6:7 und 6:2 durch. Murray wirkte auch gegen den Schweizer Lehrmeister stets wie der souveräne, formstärkere Tennisspieler, auch wenn er es lange spannend machte.

 

 

Derzeit steht es im direkten Duell der beiden Superstars zehn zu sieben für den „Djoker“. Die Bilanz auf Hartplatz spricht mit acht zu sechs ebenfalls leicht für den Sieger der letzten beiden Turniere in Melbourne. Allerdings gingen die letzten beiden großen Aufeinandertreffen, das US-Open Finale im letzten Jahr sowie das olympische Halbfinale 2012, an den Schotten.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 25.01.2013, 16:20 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!