Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 22. August 2013

Tennis US Open: Aufschlag in Big Apple zum letzten Highlight

Nicht nur das Ende der Sommerferien, sondern auch der Beginn der Hartplatz-Saison im Profi-Tennis kündigt den Herbst an. Kaum haben sich die besten der Tennis-Elite allerdings auf den schnellen Belag begeben, steht mit den US Open in New York auch schon wieder ein ganz besonderes Turnier an: handelt es sich mit dem Turnier in Flushing Meadows doch um das letzte dem Grand Slam zugehörigen. Ab Montag wird in Big Apple aufgeschlagen: zum letzten Highlight im aktuellen Kalenderjahr.

 

 

Neue Liebe nach Comeback?

 

 

Vor Eröffnung der ersten Hauptrunde in New York kündigt sich im Herren Tennis eine neue Liebesbeziehung an: Denn bislang war der Spanier Rafael Nadal als ausgemachter Sandplatz-Spezialist bekannt. Von einer 8-monatigen Verletzung im Februar zurück in den Tennis-Zirkus gekehrt, wurde nach seinem Triumphzug auf Sand, gekrönt mit dem Grand Slam Titel in Paris, und dem folgenden überraschend frühen Aus in Wimbledon gar gemunkelt, dass das lädierte Knie sich mit den schnellen Belägen gar nicht anfreunden kann.

 

 

jetzt auf den US Open Sieger wetten!

 

 

Der Mallorquiner beweist allerdings das Gegenteil und hat nun scheinbar Freude mit dem bislang eher ungeliebten Belag, Hartplatz, gefunden: zwei Turniere und zwei Siege zum Start der Hartplatz-Saison bringen Nadal nicht nur einen neuen Karriererekord ein (er konnte noch nie 2 Hartplatzturniere in Folge gewinnen), sondern hatten auch den Sprung auf Platz 2 in der Weltrangliste zu Folge. Das, sowie der Umstand, dass Nadal seit Februar bei 12 bestrittenen Turnieren nur 1 Mal nicht im Finale stand bzw. 9 Turniersiege erringen konnte, macht Nadal nun auch bei den Wettexperten von Interwetten zu einem ganz heißen Kandidaten auf den Sieg in Flushing Meadows. Der 13. Grand Slam Titel für Nadal bzw. der zweite in New York nach 2010 ist bei Interwetten mit der Quote 3,20 versehen.

 

 

 

Gelingt der Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic, der Triumph, so wird die Latte bei der Quotenberechnung noch ein wenig darunter angelegt: der Wert von 2,90 verdeutlicht, dass der 26-jährige Serbe mit seinen 37 Turnier- und 6 Grand Slam-Siegen ein ausgemachter Spezialist für den schnellen Boden in Flushing Meadows ist.

 

 

Als Titelverteidiger kommt Andy Murray nach New York: der Schotte konnte im vergangenen Jahr als regierender Olympiasieger bei den US Open den ersten Triumph in einem Grand Slam Finale feiern. Folgt für den nun mittlerweile zweifachen Grand Slam Sieger (Wimbledon 2013) nun der dritte Streich, werden Online Wetten darauf mit dem Wert 4,20 multipliziert.

 

 

Interwetten-Quoten Herren Sieger:

 

 

N. Djokovic: 2,90

 

R. Nadal: 3,20

 

A. Murray: 4,20

 

J. M. del Potro: 8,00

 

R. Federer: 12,0

 

 

Titelverteidigung auch 14 Jahre nach dem 1. Sieg?

 

 

Die Titelverteidigerin bei den Damen heißt Serena Williams. Sie, die bereits vor 14 Jahren in New York im zarten Alter von 17 Jahren ihren ersten Titel bei den US Open erringen konnte, geht 2013 als große Favoritin auf den Titel in das Turnier (Siegquote: 1,75). Diese Rolle wird der 31-jährigen US-Amerikanerin allerdings nicht nur aufgrund der bisherigen 16 Grand Slam Titel (4 davon bei den US Open), sowie der 54 Einzeltitel zugeschrieben. Williams stellt im Jahr 2013 im Damen Tennis das Maß der Dinge dar: bei 13 Turnieren gestartet, finden sich 9 Finalteilnahmen und 7 Titel allein im heurigen Kalenderjahr in den Ergebnislisten wieder.

 

 

Einzig die Generalprobe vor den US Open ging schief: beim Vorbereitungsturnier in Cincinnati musste sich Williams im Finale der Weißrussin Victoria Asarenka geschlagen geben. Die Nummer 2 der Weltrangliste gilt nun auch bei den Buchmachern von Interwetten als erste Herausforderin von Williams. Gelingt ihr nach dem Finale im vergangene Jahr und dem zweiten Sieg der Australian Open im Jänner (auch auf Hartplatz) nun der dritte Grand Slam-Erfolg, wird der Jubel mit dem 3,8-fachen des Wetteinsatzes unterstützt.

 

 

Den weiteren Damen wie Li Na, Petra Kvitova oder Agnieszka Radwanska wird ebenso wie den Vertreterinnen aus Deutschland (Kerber und Lisicki) im Vorfeld des letzten großen Turniers des Jahres die Rolle der Spielverderberinnen aus der Außenseiterposition zugetraut.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 22.08.2013, 10:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!