Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 03. September 2013

WM-Quali: Österreich hofft auf Sensation in Deutschland

Wenn Österreich auf den "großen Bruder" Deutschland trifft, dann ist sowohl die Motivation als auch die Hoffnung bei den Österreichern groß, endlich wieder einmal einen Sieg gegen den Erzrivalen landen zu können. Man muss mittlerweile weit zurückgehen, um einen "Dreier" der ÖFB-Auswahl zu finden. Den letzten Sieg gab es in einem Freundschaftsspiel zu Wiedereröffnung des damaligen Praterstadions 1986 (4:1). Die Durststrecke in einem Bewerbsspiel ist noch länger. Bei der WM 1978 setzte sich Österreich mit 3:2 durch.

 

 

Österreich gegen Deutschland und die Statistik

 

 

Die Vorzeichen, dass es der ÖFB-Auswahl gelingt, den ersten vollen Erfolg gegen die deutsche Mannschaft seit 27 Jahren zu schaffen, sind - objektiv betrachtet - gering. Allerdings wollen die Österreicher Deutschland am Freitag nicht nur zu weiteren drei Punkten gratulieren. "Auch wir haben in München etwas vor. Wir wollen uns nicht als Schlachtopfer präsentieren, sondern unsere Linie durchziehen, betonte Teamchef Marcel Koller bei einer Pressekonferenz.

 

 

  → jetzt auf Deutschland - Österreich wetten! 

 

 

Die Leistung, die die ÖFB-Auswahl im Heimspiel gezeigt hat, macht Hoffnung, doch es darf eines nicht vergessen werden: Österreich hat das Spiel mit 1:2 verloren und stand am Ende ohne Punkte da. In der WM-Quali-Gruppe C liegen die Österreicher auf Platz zwei, punktegleich mit Irland und Schweden. In diesem Dreikampf wäre jeder Zähler, den die ÖFB-Auswahl in der Allianz Arena holen könnte, Goldes wert.

 

 

 

 

Den letzten Auswärtssieg gab es im Jahre 1931 in Berlin, daher sind die Erwartungen nicht allzu groß. Ein Erfolg in München wäre eine wahre Sensation. Dementsprechend gestaltet auch Interwetten seine Wettquoten. Sollten sich die ÖFB-Kicker tatsächlich am Freitag (20:45 Uhr) durchsetzen, können mutige Sporttipper beim Wettanbieter mit dem 13-fachen ihres Wetteinsatzes rechnen. Bereits ein Unentschieden ist mit lukrativen 5,8 quotiert.

 

 

Löw hat mit Personalsorgen zu kämpfen

 

 

Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen. Bastian Schweinsteiger, Ilkay Gündogan, Mario Götze und Lukas Podolski sind verletzungsbedingt nicht dabei. Allerdings hat der DFB-Coach einen derart großen und gut bestückten Kader, der auch diese Ausfälle kompensieren kann. Die zuletzt gezeigten Leistungen haben den hohen Erwartungen jedoch nicht entsprochen. In den letzten beiden Spielen kassierte die DFB-Elf gleich sieben Gegentore. Gegen die USA gab es eine 3:4-Pleite, gegen Paraguay nach 0:2-Rückstand nur ein 3:3-Unentschieden.

 

 

Auch wenn trotz aller deutschen Probleme alles auf einen Sieg der DFB-Elf deutet, warnte Jogi Löw davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen. "Jeder weiß, dass unsere Nachbarn im Spiel gegen Deutschland immer enorm motiviert sind. Die Österreicher werden alles geben, um ihre Chancen für die Qualifikation aufrecht zu erhalten. Daher müssen wir von Beginn an hoch konzentriert sein", betonte der Bundestrainer im Vorfeld des Duells. Dennoch: ein Blick auf die Fußballwetten des österreichischen Buchmachers verdeutlicht die deutsche Favoritenstellung. Im Falle eines Heimsieges macht Interwetten das 1,2-fache des Wetteinsatzes locker.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 03.09.2013, 14:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!