Australian Open Damen Wetten 2023

Quelle: imago-images.de

Die Grand Slams sind die Höhepunkte in jeder Tennissaison und der Auftakt davon ist traditionell in Melbourne in Australien. Bei der Australien Open versuchen die weltweit besten Tennisspielerinnen direkt einen guten Start in das Jahr zu schaffen und den ersten Titel zu erringen. Dadurch ist das Turnier auch ein Zuschauermagnet, wobei die Spiele in Europa nicht zu einer hervorragenden Zeit sind. So werden die meisten Begegnungen früh am Vormittag ausgetragen. Das hält die Fans jedoch nicht davon ab, beim Frühstück die Spiele zu verfolgen und mit den Wetten Australian Open Damen mitzufiebern. Bei den Australian Open 2023 treten die besten Spieler aller Altersklassen gegeneinander an. Dabei ist hauptsächlich der Frauenbewerb für die meisten Zuschauer interessant, welcher für packende Spiele sorgt. Dieses Jahr findet die Australian Open vom 16. Jänner bis zum 28. Jänner statt. Dabei dürfen wir uns wieder auf starke Ballwechsel, Überraschungssiege und spannende Sportwetten freuen.

Wer hat die besten Australian Open Damen Wettquoten?

Bei den Wettquoten für die Australian Open erhalten Iga Swiatek und Ons Jabeur die besten Chancen auf den Triumph. Swiatek ist seit April 2022 die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste und ein Generationentalent. Mit nur 21 Jahren hat sie bereits drei Grand-Slam-Turniere gewonnen und weitere elf auf der WTA-Tour. Seit den Australian Open vor einem Jahr schwebt die Polin auf einer Erfolgssträhne. Zwischen dem 21. Februar und dem 27. Juni gewann Swiatek sogar 37 Spiele in Folge, was die längste WTA-Siegesserie des 21. Jahrhunderts ist. Im Jahr 2022 konnte sie mit Doha, Indian Wells, Miami, Stuttgart, Rom und San Diego sechs Turniere gewinnen, hinzu kommen noch die Grand Slam Siege bei der French Open und der US Open. Sie wird die Spielerin sein, welche es bei den Australian Open zum Schlagen geben wird. Als ihre schärfste Konkurrentin gilt Ons Jabeur. Die tunesische Tennisspielerin war im Juli 2022 die erste afrikanische und arabische Frau in einem Grand Slam Finale. Im September konnte sie diesen Erfolg wiederholen, als sie das Finale der US Open erreichte. Jabeur ist seit 2021 an der Spitze des Damentennis angekommen und strebt jetzt nach ihrem ersten Titel bei einem Grand Slam. Dabei gilt die Tunesierin nicht als eine Hartplatzspezialistin. Ihr letzter Sieg auf dem Belag liegt bereits neun Jahre zurück – die meisten Titel konnte sie auf Sand und Rasen feiern. Bei den US Open hat sie jedoch bewiesen, dass sie auch auf einem Hartplatz mit der Elite mithalten kann. Bei der Australian Open könnte sie sich bei Swiatek für die Finalniederlage revanchieren.

Wer kann die Australian Open der Damen noch gewinnen?

Bei den Australian Open Damen Wetten werden ebenfalls Naomi Osaka, Elena Rybakina und Coco Gauff Außenseiterchancen angerechnet. Osaka gilt als eine Expertin am Hartplatz und konnte all ihre bisherigen Turniersiege auf dem Belag feiern. Darunter fallen auch zwei Siege bei den US Open und den Australian Open. Die Japanerin weiß also, wie man in „Down-Under“ gewinnt und will diese Erfahrung erneut in die Tat umsetzen. In den vergangenen Jahren hatte Osaka teils mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen – dennoch wird sie immer eine Anwärterin auf den Sieg bei den Australian Open sein. Rybakina hat in Wimbledon 2022 ebenfalls bewiesen, dass sie ein großes Turnier gewinnen kann. Jetzt will sie diesen Erfolg auch auf ihrem Lieblingsbelag wiederholen. Die Kasachin präsentiert sich derzeit in starker Form und möchte sich einen zweiten Grand Slam sichern. Mit nur 18 Jahren ist Gauff bereits auf Platz Sieben der Weltrangliste zu finden. Sie ist Teil der neuen Stars im Tennis, welche in den nächsten zwei Jahrzehnten sämtliche Rekorde brechen und eine Kopie der „großen Drei“ des Herrentennis werden könnten. Gauff konnte sich besonders im Jahr 2019 einen Namen machen, als sie bei ihrer ersten Wimbledon Teilnahme direkt Venus Williams und im Jahr 2020 bei den Australian Open die Titelverteidigerin Osaka besiegte. Im vergangenen Jahr konnte sie sich fast ihren ersten Grand Slam Sieg sichern, sie verlor jedoch im Finale in Wimbledon. Es wird spannend, wie Gauff sich über den Winter weiterentwickelt hat. Sie hat bereits bewiesen, dass sie jede Spielerin schlagen kann, weswegen sie ein heißer Außenseitertipp bei den Australian Open Damen Wetten ist.

Australian Open Damen Wetten 2023 Rückblick: Die Gewinnerin vom Vorjahr

Die Australian Open 2022 waren ein besonderer Moment für Australien und Ashleigh Barty. Mit Barty konnte endlich wieder eine Australierin den wichtigsten Titel in der Heimat gewinnen. Dabei war sie bei den Wettquoten Australian Open Damen bereits vor dem Turnier die große Favoritin und konnte ihre Favoritenstellung mit dem Sieg untermauern. Auf dem Weg zum Titel musste sie sich zum Großteil amerikanischen Herausforderinnen stellen. Im Achtelfinale besiegte sie Amanda Anisimova, im Viertelfinale Jessica Pegula, im Halbfinale Madison Keys und im Finale Danielle Collins. Dabei musste Barty im gesamten Turnier keinen einzigen Satz abgeben. Nach ihrem Rücktritt im vergangenen März wird Barty dieses Jahr nur als Zuschauerin anwesend sein. Von den beiden großen Favoritinnen war Jabeur im vergangenen Jahr nicht bei den Australian Open am Start. Dagegen musste Swiatek sich erst im Halbfinale Collins geschlagen geben. Dieses Jahr beabsichtigt sie diese Niederlage auszumerzen und nach zwei Siegen bei der French Open und einen bei der US Open ihren vierten Grand Slam Sieg einzufahren

Australian Open Damen Wetten auf Interwetten: Spiel, Satz und Sieg

Endlich geht die Tennissaison wieder los. Nach der Winterpause ist traditionell die Australian Open der erste Höhepunkt des Jahres. Wie bei den spannenden Begegnungen gibt es auch bei Online Sportwetten nie eine fixe Siegerin. Wer jedoch das entsprechende Wissen mit sich bringt und den Turnierverlauf der Spieler verfolgt, der kann wenigstens eine qualifizierte Wette abgeben. Der harte Belag ist bei einer großen Anzahl an Spielern beliebt, weswegen es bei den Australian Open Damen Wetten immer wieder zu Überraschungen kommt, was wiederum die Quoten Australian Open Damen spannend macht. Auf Interwetten gibt es verschiedenste Möglichkeiten, um auf die Spiele und das ganze Turnier zu wetten. Neben den klassischen Sieg- und Gesamtsiegerwetten existieren auch detaillierte Optionen für jedes einzelne Spiel. Dabei können Sie sich zwischen Satzwetten, Über/Unter, Live-Wetten, Bonussätzen und vieles mehr entscheiden. Natürlich können diese Möglichkeiten auch kombiniert werden. Damit wird das Turnier noch spannender, wenn Sie es in den Morgenstunden verfolgen.