DeutschΕλληνικάEnglishEspañolFrançaisHrvatskiItalianoPortuguêsTürkçeHilfe/FAQKontaktZahlungsarten

Wettangebot

Live-Wetten Last Minute Quoten unter 2,00 Heute
‹ 1h 2h 3h 4h 6h Go

Fußball

Tennis

Eishockey

Basketball

Formel 1

Handball

Motorradsport

Baseball

Confed Cup 2017

Confed-Cup: Wert und Unwert!

Am 17.Juni eröffnet das WM-Gastgeberland Russland mit dem Spiel gegen Neuseeland diesen umstrittenen Wettbewerb ein Jahr vor den eigentlichen Titelkämpfen um den begehrten WM-Pokal. In zwei Gruppen kämpfen ab Ende dieser Woche acht Nationalteams um den mehr oder weniger begehrten Pokal, der gerade für die wenig mit Titeln geschmückten Nationen eine Prestigeangelegenheit ist.

Dem Nachwuchs eine Chance

Neben den genannten Kontrahenten des Eröffnungsspiels vervollständigen Mexiko und Europameister Portugal die Gruppe 1. In Gruppe 2 hat Weltmeister Deutschland Chile, Kamerun und Australien als Gegner.

Gerade am Beispiel des deutschen Teams lässt sich der Wert, aber auch der Unwert dieses Wettbewerbs darstellen. Betrachtet man das Aufgebot des Bundestrainers, dann fällt ins Auge, dass in Sotschi und weiteren Austragungsorten ein Team mit ambitionierten Nachwuchsspielern aus dem Weltmeisterland aufläuft, das aktuell über viele Talente verfügt, die Zahl aber von weltklasseverdächtigen Akteuren auffällig gering ist. Insofern hat sich im deutschen Fußball seit dem vierten Weltmeistertitel leider wenig getan. Löw schont seine Stammspieler und er tut gut daran. Erstens schont er häufig überbeanspruchte Spitzenleute und zum anderen öffnet er sein Sichtfenster für Emporkömmlinge wie Werner, Wagner oder Goretzka mit Perspektive WM.

 

Der Teufelskreis des Geldes

Schon daran erkennt man den relativen Wert dieses Turniers. Es geht primär um Sichtung, weniger um den absoluten Titelerfolg. Leider wird der Terminkalender im Profifußball stets gefüllter. Im Teufelskreis von Überbezahlung erweist sich der Imperativ der Refinanzierung von Spielergehältern und Mediengeldern als verhängnisvoll gerade für die Psyche und Physis vieler Spieler. In anderen Sportarten wie Handball, Eishockey oder Tennis erkennt man ähnliche, nicht selten noch gravierendere Symptome.

Natürlich ist der Bundestrainer mit seinem gesamten Team fixiert auf die Titelverteidigung 2018. Bisher im Schongang durch die WM-Quali wird der Weltmeister dann ernst machen, wenn es gilt. Und bis dahin verbleibt Zeit für Experimente, zumal neuralgische Positionen in der Sturmspitze und den Außenverteidigerpositionen auch regelrecht danach schreien. Wenn am 19. Juni das deutsche Team gegen die Australier zum ersten Vorrundenspiel antritt, sollte man all das berücksichtigen. Eben, um nicht enttäuscht zu werden…

Alle Wetten zum Confed Cup 2017 finden Sie hier.

 

Montag, 12. Juni 2017

Bestseller

23.06. 12:45

Serbien (U21) 5,50

X 4,20

Spanien (U21) 1,50

23.06. 12:45

Mazedonien (U21) 17,00

X 7,25

Portugal (U21) 1,12

23.06. 09:30

Roberto Bautista-Agut 2,95

 

Alexander Zverev 1,35

+4
23.06. 05:20

Richard Gasquet 1,35

 

Robin Haase 2,95

+4
23.06. 09:00

Julia Görges 1,65

 

Sabine Lisicki 2,10

+4
23.06. 13:00

Dundalk FC 1,17

X 6,50

Finn Harps FC 13,00

23.06. 13:00

Shamrock Rovers FC 1,40

X 4,50

Drogheda United FC 7,50

24.06. 09:00

Mexiko 2,60

X 3,25

Russland 2,75

24.06. 09:00

Neuseeland 27,00

X 9,00

Portugal 1,10

24.06. 13:00

Getafe 1,80

X 3,50

Teneriffa 4,20

Im Wettschein

Wettschein-Kombis