SportwettenSportwetten NewsWM 2018Erdbeben im deutschen Fußball!
Donnerstag, 28. Juni 2018

Erdbeben im deutschen Fußball!

Liebe Wettfreunde von Interwetten, wir alle sind megaenttäuscht über das frühe Aus des Weltmeisters. Viele werden sich die Hände reiben, werden spötteln. Genau das darf aber vom deutschen Fußball angesichts sehr vieler Erfolge und vier WM-Titel abprallen. Weit wichtiger ist eine kritische Bestandsaufnahme, die einen Umbruch konstruktiv, ich betone dieses Wort ausdrücklich, einleiten muss. Und damit sind nicht nur Personalentscheidungen rund um des deutsche Team gemeint.

Abwärtsspirale

Spätestens seit 2014 – ich erinnere an viele meiner Kolumnen während dieser Zeitspanne - bewegt sich der deutsche Fußball in nahezu allen Bereichen mitunter rapide abwärts. Ganz oben signifikant in der Bundesliga, die zunehmend zu einer Rückpass-Liga zur Fußballverhinderung ohne Kreativelemente und markige deutsche Sturmspitzen degeneriert ist. Im Nachwuchsbereich ist seit der erfolgreichen und innovativen Sammer-Zeit eine markante Fehlerliste zu kritisieren, die darin gipfelt, dass schnelle Dribbler und Torjäger mit der Lupe zu suchen sind. Und reden wir erst gar nicht von einem stetigen Sterben der Amateurbasis bis in die Kreisligen.

Ballbesitz ohne Effektivität

Natürlich gerät der Bundestrainer in den Fokus der Kritik. Sein vom spanischen Vorbild abgekupferter Ballbesitzfußball ist zunehmend schon deshalb antiquiert, weil er völlig ungenügend zu effektiver Torgefahr für den Gegner führt. Auch deshalb kein Wunder, weil der Ex-Weltmeister kaum torgefährliche Spieler besitzt. So vergrault der Gähnfußball viele Fußballanhänger. Vormals bei den berüchtigten Test-Länderspielen, zu befürchten auf Dauer, wenn sich der deutsche Fußball bei allem Bekenntnis zur Technik nicht endlich auf deutsche Urtugenden besinnt, die auch gegen die harmlosen Koreaner nie zu sehen waren.

Stetig falsche Personalentscheidungen

Ein Gipfel allen Übels sind falsche Personalentscheidungen Löws. Erneut und zum zigsten Male sichtbar bei der Teamaufstellung gegen Südkorea. Khedira, Goretzka, Özil, der verhängnisvolle Schlafwagenfußball der ersten Hälfte hatte eben dies Vorgeschichte. Löw bekam 2014 mit der Korrektur der Lahm-Position und weiterer Personalentscheidungen sehr erfolgreich, aber nicht zu früh die Kurve. Diesmal nicht durch nervige, unergiebige Wechsel fast schon wie in der Vorbereitung. Nein, ein Händchen für richtige Nominierungen zur rechten Zeit besitzt Löw bei allem Respekt vor seiner bisherigen Amtszeit nicht unbedingt.

Selbst besiegt

Zum Ende. Es wird mir ein ewiges Rätsel bleiben, wieso der Weltmeister in den ersten 45 Minuten das Tempo aus Angst vor Fehlern in der Offensive zu ausrechenbarem Zeitlupenfußball entartete. So gibt man den Spielern kein so dringend benötigtes Selbstvertrauen, sondern impft ihnen Versagensängste regelrecht ein!

Bestseller

19.07. 09:00

1,15

6,00

15,50

19.07. 10:00

1,06

8,75

25,00

19.07. 11:00

1,25

5,25

8,50

19.07. 11:00

1,10

7,00

17,75

19.07. 11:00

1,22

4,85

12,00

19.07. 11:00

1,15

6,50

13,00

19.07. 11:00

1,45

3,85

7,00

19.07. 11:30

1,10

7,25

17,50

19.07. 12:00

1,15

6,25

13,25

19.07. 12:15

1,25

5,00

10,00

Im Wettschein

Wettschein-Kombis