Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

eSports Rainbow Six

Rainbow Six: Siege

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Rainbow Six: Siege ist in den letzten Monaten zu einem der wichtigsten eSport Titel herangewachsen. Der Taktik-Shooter von Ubisoft verbindet dabei supermoderne Spezialeinheiten-Gadgets mit optimalen Waffen Handling. Bei Interwetten können Sie auf alle relevanten Events, Ligen und Turniere in der Welt von Rainbow Six: Siege wetten. Platzieren Sie noch heute Ihre eSport Wette zu Top-Wettquoten und verfolgen sie die Spiele via Interwetten Livestream.

Der Spielablauf:

Am Anfang einer Runde entscheiden die beiden Teams durch das Bannen von gewissen Karten, auf welcher Map die Begegnung stattfinden wird. Derzeit gibt es zwölf verschiedene Karten im Ranglistenmodus, welche jede für sich einzigartige taktische Möglichkeiten beinhaltet. Im nächsten Schritt wählt jeder der fünf Spieler pro Team einen so genannten Operator. Je nachdem, ob das Team gerade angreift, oder verteidigt, kann das Team zwischen 28 verschiedenen Angreifern und 28 unterschiedlichen Verteidigern wählen. Auch die Gadgets und Waffen, die jedem Operator zur Verfügung stehen, können vor dem Spiel ausgewählt werden. Dabei hat jeder Charakter seine eigenen speziellen Fähigkeiten, bzw. Gadgets und Waffen.

Ist das Pre-Game abgeschlossen, kann es mit dem eigentlichen Game los gehen. Der Spielablauf ist jedoch geteilt. Am Anfang schicken die Angreifer kleine Drohnen in das Haus und versuchen dabei sowohl Gegner, Verteidigungen und die beiden Bombenplätze aufzuspüren. In Rainbow Six: Siege geht es nämlich, wie in vielen anderen Taktik Shootern, darum, Bombenplätze zu zerstören beziehungsweise zu verteidigen. Als Verteidiger startet man damit, die Bombenplätze zu verbarrikadieren. Dabei können die Verteidiger sowohl die Wände verstärken, sowie zum Beispiel Stacheldraht auslegen, Kameras geschickt platzieren oder Fallen zu stellen. Rainbow Six: Siege unterscheidet sich in einem Punkt ganz klar von allen anderen taktischen Shootern: In diesem Spiel ist es das Ziel der Angreifer, einen Entschärfer, den sogenannten „Defuser“ an einen der beiden Bomben zu platzieren, um deren Detonation zu verhindern. Die Verteidiger müssen das verhindern und die Bombe zum Explodieren bringen. Alternativ haben beide Teams natürlich die Möglichkeit, vor Ablauf der Zeit, das Gegnerteam komplett zu eliminieren. Nach offiziellen Turnier-Regelwerken wird nach 6 gespielten Runden die Seite gewechselt. Das erste Team, das 7 Runden gewinnt, gewinnt die Map.

Wichtige eSport Events in Rainbow Six Siege

Die wichtigsten eSports Events sind die Rainbow Six: Siege Pro Leagues, für die es in jeder Region eine eigene gibt. Im deutschsprachigen Raum ist auch die GSA League eine der wichtigsten Ligen. GSA steht für Germany, Switzerland und Austria und beherbergt die stärksten deutschsprachigen Teams. Einige davon nehmen auch an der Pro League teil. Die Ligen werden von Ubisoft organisiert und können via Twitch und Co. kostenlos verfolgt werden.


Im Wettschein