Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Halbzeit/Endstand Wette bei Interwetten

Die Halbzeit/Endstand Wette ist eine von vielen Spezialwetten bei Interwetten. Nachfolgend finden Sie Erklärungen, Beispiele und Möglichkeiten zur Wette, die besonders bei Fußballspielen sehr populär ist.

Halbzeit Wette

Wie der Name Halbzeit/Endstandwette bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine spezielle Wette, die sich sowohl auf den Spielstand zur Halbzeit, als auch auf das Endergebnis bezieht. Innerhalb eines Tipps müssen also beide "Ergebnisse" eines Spiels korrekt vorhergesagt werden.

Der Halbzeit/Endstand Wette liegt die klassische Dreiweg-Wette zu Grunde. Dort wird auf einen der drei möglichen Spielausgänge eines Fußballspiels getippt. Im Wettangebot von Interwetten findet sich dabei, neben Wettmöglichkeiten auf den Halbzeitstand oder den Endstand, auch eine Kombination von beidem, nämlich die Halbzeit/Endstandwette. Sie ist eine Spezialform und zielt darauf ab, die Spielentwicklung genau zu prognostizieren. Innerhalb eines Tipps wird auf den Spielstand zur Halbzeitpause und auf den endgültigen Ausgang getippt.

9 Möglichkeiten für den korrekten Tipp

Sowohl für die Pause, als auch für den Endstand des ausgewählten Bewerbs stehen jeweils alle drei Spielausgänge als Tippmöglichkeit zur Verfügung. Es werden folgende Abkürzungen für die Spielstände im Tipp verwendet: H ist das Heimteam, X steht für Unentschieden/Remis und G dient als Abkürzung für die Gastmannschaft.

Es ergeben sich daraus folgende neun Möglichkeiten für den Sportwetter, um bei Interwetten einen solchen Tipp zu platzieren:

Bezeichnung Tipp Tipp Pausenstand Tipp Endergebnis
H/H
Führung Heimmannschaft Sieg Heimmannschaft
X/H
Unentschieden
Sieg Heimmannschaft
G/H
Führung Gastmannschaft
Sieg Heimmannschaft
     
H/X
Führung Heimmannschaft Unentschieden
X/X
Unentschieden Unentschieden
G/X
Führung Gastmannschaft Unentschieden
     
H/G
Führung Heimmannschaft Sieg Gastmannschaft
X/G
Unentschieden
Sieg Gastmannschaft
G/G
Führung Gastmannschaft Sieg Gastmannschaft
     

Bezeichnung Tipp Tipp Pausenstand Tipp Endergebnis H/H Führung Heimmannschaft Sieg Heimmannschaft X/H Unentschieden Sieg Heimmannschaft G/H Führung Gastmannschaft Sieg Heimmannschaft H/X Führung Heimmannschaft Unentschieden X/X Unentschieden Unentschieden G/X Führung Gastmannschaft Unentschieden H/G Führung Heimmannschaft Sieg Gastmannschaft X/G Unentschieden Sieg Gastmannschaft G/G Führung Gastmannschaft Sieg Gastmannschaft Der gespielte Tipp wird dann als gewonnen gewertet, wenn beide prognostizierten Ereignisse auch tatsächlich eintreten, also nur, wenn der Halbzeitstand und der Endstand mit dem Tipp auf dem Wettschein übereinstimmen. Entwickelt sich das Spiel jedoch nach einer korrekten Halbzeit-Prognose in eine andere Richtung, gilt die Wette als verloren. Auch ein korrekter Tipp auf den Endstand bringt keinen Gewinn ein, sollte man mit dem Halbzeit-Tipp daneben gelegen haben.

Beispiel einer Halbzeit/Entstand Wette

Spiel: Hertha BSC vs. Bayern München

Um diese Erklärung in einem konkreten Beispiel zu veranschaulichen, wird angenommen, dass Hertha BSC gegen Bayern München spielt. Ein möglicher Tipp für die passende Halbzeit/Endstandwette könnte somit heißen:

  • Stand zur Pause: Hertha BSC - Bayern München Unentschieden = Tipp X
  • Endstand: Hertha BSC gewinnt gegen Bayern München = Tipp H
  • Der Tipp auf dem Wettschein lautet dann: X/H

Ist es im Spiel dann so, dass entweder Hertha BSC oder Bayern München zur Pause führt, so ist die Wette bereits zu diesem Zeitpunkt - also noch bevor das Spiel beendet ist - verloren. Steht es nach der ersten Hälfte allerdings unentschieden, sind für den Tipp noch alle Möglichkeiten offen. Gewinnt am Schluss Hertha BSC, ist auch die Wette gewonnen. Bleibt es beim Remis oder kann Bayern München einen Sieg über die Heimmannschaft einfahren, geht die Wette - trotz des richtigen Halbzeit-Tipps - verloren.

Schon allein anhand dieser Erklärung wird deutlich, dass für einen Halbzeit/Endstand Tipp viel Wissen und eine Menge an Informationen über die beiden beteiligten Vereine von enormem Vorteil sein können. Auch Statistiken bzw. Zahlen und Fakten über vergangene Spielverläufe können auf dem Weg zum richtigen Tipp helfen.

Allgemein kommen Halbzeit/Endstand-Wetten bei allen Sportarten vor, die aufgrund ihres Regelwerkes zwei Spielhälften vorsehen. Ist also, wie im Fußball eine klare Trennung innerhalb einer Spielzeit zu erkennen, ist in den meisten Fällen auch eine Spezialwette dieser Art möglich. Am häufigsten finden Halbzeit/Endstand Tipps natürlich im Fußball Anwendung. Aber auch im Basketball (2 Viertel ergeben eine Halbzeit), Handball oder American Football sind Angebote für diese Wettart bei den Sportwetten von Interwetten zu finden.