Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Auszahlungsdauer bei Interwetten - Wettgewinne auszahlen

Wer beim Sportwetten sein Fachwissen mit einem geschickten Händchen kombiniert, darf sich schon bald über einen schönen Zuwachs auf dem Wettkonto freuen. Über kurz oder lang stellt sich dann die Frage, wie der Gewinnbetrag am besten in Empfang genommen werden kann. Interwetten lässt den glücklichen Gewinnern dabei die Wahl auf welchem Weg die Auszahlung erfolgen soll – wenngleich die erste Überweisung aus Gründen der Sicherheit zunächst stets dem Bankkonto gutgeschrieben wird.

Die erste Auszahlung von Interwetten

Zum notwendigen Abgleich der persönlichen Nutzerdaten kommt nach dem ersten Gewinn also kein Nutzer an der Banküberweisung vorbei: Ist diese kleine Hürde jedoch genommen, können künftige Auszahlungen auch per Visa, Skrill und Neteller abgewickelt werden. Im Interesse der Kunden ist es üblich, dass jeder Auszahlungswunsch schnellstmöglich bearbeitet wird - dennoch lassen sich je nach gewählter Auszahlungsmethode unterschiedlichen Wartezeiten nicht gänzlich vermeiden.

Auszahlung per Banküberweisung

Interwetten versucht für Sie als Kunde die unvermeidlichen Banklaufzeiten zu optimieren: Um unnötige Verzögerungen in jedem Falle zu vermeiden, werden die von Kunden angeforderten Auszahlungen noch am gleichen Werktag ausgelöst. Dieses prompte Handeln führt dazu, dass ein erfolgreicher Tipper sein Geld zumeist bereits nach zwei bis drei Tagen in den Händen hält. Unabhängige Tests von Wettanbietern ergeben somit regelmäßig, dass Interwetten das Geld am schnellsten unter die Leute bringt.

Obwohl die Abwicklung von Banküberweisungen zu einem nicht unerheblichen Arbeitsaufwand führt, werden diese Kosten nicht auf die Kunden umgelegt: In jeder Kalenderwoche ist die erste Auszahlung garantiert spesenfrei. Erst wenn in dieser kurzen Frist weitere Anweisungen angefordert werden, fällt dann pro Transaktion eine Gebühr in Höhe von 5 Euro an.

Auszahlung per Skrill und Neteller

Den elektronischen Geldbörsen gelingt es, im Vergleich zur Banküberweisung einen erheblichen Schnelligkeitsvorteil auszuspielen: Weil der Gewinn hier nicht auf dem Weg von einer Bank zur anderen „zwischengeparkt“ wird, lässt der Geldeingang im Höchstfalle 24 Stunden auf sich warten. Da sich Interwetten aber natürlich auch in diesen Fällen um eine rasche Bearbeitung bemüht, fällt die Wartezeit häufig sogar noch kürzer aus: Die Zahlungsdienste Skrill und Neteller tun sich damit als die schnellsten aller verfügbaren Auszahlungskanäle hervor.

Auszahlung per Visa

Regelmäßige Kreditkarten-Nutzer greifen dagegen auch bei der Entgegennahme von Gewinnen gern auf ihr entsprechendes VISA-Konto zurück: Angesichts einer üblichen Auszahlungsdauer von nur ein bis zwei Werktagen, können sich Kunden schließlich auch auf diesem Weg über eine prompte Gewinn-Abwicklung freuen. Hier ist jedoch zu beachten, dass für die Nutzung von Visa Gebühren in Höhe von 2% des Auszahlungsbetrages zu entrichten sind.