Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Systemwetten bei Interwetten

Die Systemwette ist neben der Einzelwette und Kombiwette eine der beliebtesten Wettarten bei Interwetten. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Systemwetten!

Unter dem Begriff Systemwette versteht man eine ganze Reihe an Kombinationswetten. Es werden aus einer bestimmten Anzahl einzelner Tipps systematisch alle möglichen Kombinationen gebildet. Im Unterschied zu einer einzelnen Kombinationswette (kurz: Kombiwette) müssen allerdings nicht alle Tipps korrekt sein, um die Wette zu gewinnen.

Systemwette

Wenn Sie also eine Systemwette aus dem Wettangebot von Interwetten spielen möchten, so gilt es zuerst Spiele bzw. Tipps auszuwählen, die dann automatisch als Kombiwetten gespielt werden. Ist diese Selektion der Tipps erfolgt, so kann man im Wettschein sehen, welche Systemwetten mit diesen Kombinationen gespielt werden können.

Hier ein Beispiel erklärt für die einfachste Systemwette, bestehend aus drei Tipps:

  • Sieg Schalke 04 - FC Lokomotiv Moskau (Quote 2,45)
  • Untentschieden Paris SG - RS Belgrad (Quote 12,00)
  • Sieg Atletico Madrid - FC Brügge (Quote 1,30)


Im Wettschein wird nun angezeigt, dass eine Systemwette 2/3 (d.h. „zwei aus drei“) möglich ist. Das bedeutet, dass alle möglichen Zweierkombinationen mit diesen drei Tipps, also drei Kombinationen, gespielt werden:

  • Wette 1: Sieg Schalke 04 kombiniert mit Untentschieden Paris SG - RS Belgrad
  • Wette 2: Sieg Schalke 04 kombiniert mit Sieg Atletico Madrid
  • Wette 3: Untentschieden Paris SG - RS Belgrad kombiniert mit Sieg Atletico Madrid

Um die Wette zu gewinnen, müssen zumindest zwei der drei Tipps richtig sein, was bedeutet, dass auch mindestens eine der drei Kombinationen korrekt gespielt wurde. Wird das Beispiel nun weitergeführt und die Spiele enden mit einem Sieg für Young Boys Bern, einem Sieg für Manchester City und einem Sieg für Ajax Amsterdam, so sind die Tipps auf Juventus Turin und Manchester City richtig. Der Tipp auf den Sieg Bayern München war jedoch falsch. Dennoch gilt die erste Kombinationswette (Sieg Young Boys Bern kombiniert mit Sieg Manchester City) als gewonnen!

Das gerade erklärte Beispiel 2/3 ist eine sehr beliebte Systemwette. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, mehrere Kombinationen bzw. Tipps in einer Systemwette abzugeben. Folgende Tabelle zeigt eine Auswahl der Möglichkeiten bei den Sportwetten von Interwetten.

System: Anzahl der Wetten
System:
Anzahl der Wetten:
2/3 3 Wetten 6/7 7 Wetten
2/4 6 Wetten 2/8 28 Wetten
3/4 4 Wetten 3/8 56 Wetten
2/5 10 Wetten 4/8 70 Wetten
3/5 10 Wetten 5/8 56 Wetten
4/5 5 Wetten 6/8 28 Wetten
2/6 15 Wetten 7/8 8 Wetten
3/6 20 Wetten 2/9 36 Wetten
4/6 15 Wetten 3/9 84 Wetten
5/6 6 Wetten 4/9 126 Wetten
2/7 21 Wetten 5/9 126 Wetten
3/7 35 Wetten 6/9 84 Wetten
4/7 35 Wetten 7/9 36 Wetten
5/7 21 Wetten 8/9 9 Wetten

In der Spalte System wird dabei mit der ersten Ziffer angezeigt, wie viele Spiele jeweils in einer Kombination gespielt werden (2 für eine Kombi aus zwei Spielen, 3 für eine Kombi aus drei Spielen etc.). Gleichzeitig gibt diese Ziffer auch Auskunft darüber, wie viele der Einzeltipps korrekt sein müssen, damit zumindest eine Kombination als gewonnen gilt.

Die zweite Ziffer steht für die Gesamtanzahl an Tipps (Spielen). Die Anzahl der Wetten schließlich drückt aus, wie viele Kombinationen sich aufgrund der Tipps auf dem Wettschein in Summe ergeben.

Einsatz & Gewinnberechnung bei Systemwetten

Da die Systemwette aus mehreren Kombiwetten besteht, erfolgt die Berechnung von Einsatz und Wettgewinn dem Schema, das auch für Kombinationswetten gilt.

Der Wetteinsatz ergibt sich aus der Summe der Einsätze der einzelnen Kombinationen: Wird also eine Systemwette mit 3 Tipps gespielt, ergeben sich bei der Systemvariante 2 aus 3 insgesamt 3 mögliche Kombinationen. Für jede dieser Kombis muss ein Wetteinsatz getätigt werden. Ist dieser beispielsweise pro Kombi 10 Euro, so liegt der Wetteinsatz für die Systemwette mit 2 aus 3 Tipps (also 3 Kombinationen) bei 30 Euro (10 Euro x 3 Kombis).

Die Höhe des Wettgewinns basiert schließlich auf der Anzahl der richtigen Tipps innerhalb der Systemwette. Denn für alle richtig getippten Wetten gibt es eine Gutschrift auf das Wettkonto. Diese berechnet sich folgenderweise:

Der Wetteinsatz wird mit den Quoten der korrekten Tipps multipliziert. Um bei dem oben genannten Beispiel zu bleiben, so würde der Wetteinsatz für die drei Tipps (Sieg Young Boys Bern, Sieg Manchester City, Sieg Bayern München) bei einem Einsatz von 10 Euro pro Kombination in Summe einen Wetteinsatz von 30 Euro bedeuten.

Für die eine korrekte Kombination (Sieg Young Boys Bern, Sieg Manchester City) wird nun der entsprechende Wetteinsatz von 10 Euro für diese Kombination herangezogen und mit den beiden Quoten multipliziert: 10 x 15,00 Sieg Young Boys Bern und 10 x 1,40 Sieg Manchester City. Das ergibt in Summe einen Wettgewinn von 210 Euro (10 x 15,00 x 210).

Somit bleibt bei einem Gesamteinsatz von 30 Euro für die Systemwette trotz eines verlorenen Tipps noch ein Reingewinn von 180 Euro übrig (210 Euro Gewinn minus 30 Euro Wetteinsatz). Der „mögliche Gewinn“ auf dem Wettschein zeigt den Gewinn für den Fall an, dass alle Tipps in der Systemwette korrekt waren.

Systemwetten mit Banken

Bei Systemwetten gibt es zudem die Möglichkeit, mit einem Banken-Tipp zu arbeiten. Eine Bank ist ein sogenanntes „sicheres“ Ergebnis und definiert im Fall der Systemwette einen Tipp der auf jeden Fall richtig sein muss. Dieser wird der Systemwette hinzugefügt. Um die Wette zu gewinnen, müssen sowohl der Banktipp korrekt sein, als auch die Bedingungen von zumindest einer Kombiwette erfüllt werden.

Wird beispielsweise eine Systemwette 2/4 gespielt und es ist nach Ende aller Spiele die Bedingung von zwei richtigen Tipps (also eine Kombination) erfüllt, aber der definierte Bank-Tipp ist nicht korrekt, so gilt trotzdem die gesamte Systemwette als verloren.

Als Beispiel für einen Bank-Tipp werden vier Spiele aus der Champions League herangezogen:

Paarung
Tipp
Chelsea - Paris SG Sieg Chelsea = Tipp 1
Bayern - Shakhtar Donetsk Sieg Bayern = Tipp 1
Monaco - Arsenal Sieg Arsenal = Tipp 2
Dortmund - Juventus Sieg Dortmund = Tipp 1

Mit den gewählten Tipps kann man entweder eine Systemwette 2 aus 4 oder 3 aus 4 Spielen. Ist der Sporttipper jedoch davon überzeugt, dass Barcelona zu Hause gegen Tottenham auf jeden Fall gewinnen wird, so bietet es sich an, diesen Tipp als Bank zu spielen. Der Siegtipp auf die Barcelona ist dann folglich in jeder Kombination der Systemwette als Fixelement enthalten und es würden sich daher folgende Wetten ergeben:

Kombinationen
inkludierte Tipps
Kombination 1 Sieg Bayern (Banktipp) + Sieg Chelsea + Sieg Arsenal
Kombination 2 Sieg Bayern (Banktipp) + Sieg Chelsea + Sieg Dortmund
Kombination 3 Sieg Bayern (Banktipp) + Sieg Arsenal + Sieg Dortmund

Aus ursprünglich 4 Tipps wird somit ein Banktipp mit einer Systemwette 2/3. Der mögliche Wettgewinn erhöht sich durch das Hinzufügen des zusätzlichen Kriteriums.

Um einen Banktipp bei Interwetten in das System zu integrieren, muss im Wettschein die Option "mit Banken" gewählt werden. Danach kann die Checkbox beim Spiel, welches man als Bank spielen möchte, angeklickt werden.

Für eine erfolgreiche Wette muss in jedem Fall der Banktipp korrekt sein, sowie zumindest eine Kombination aus zwei weiteren Tipps. Banktipps verleihen der Systemwette somit zusätzlich Spannung, wird doch den Kombinationen innerhalb des Systems ein weiterer Tipp hinzugefügt, der in jedem Fall gewonnen werden muss.