WM Gruppe F Quoten auf Interwetten

Quelle: imago-images.de

Die Gruppe F bei der Weltmeisterschaft verspricht Spannung. So sind mit Kanada und Marokko zwei kleinere Fußball-Nationen wieder mit am Start. Für die europäischen Teams, Belgien und Kroatien, war die Qualifikation eine Pflichtaufgabe. Der ewige Geheimfavorit Belgien beabsichtigt endlich das Potenzial aus der Jahrhundertmannschaft zu holen und bei einem internationalen Event ins Finale zu kommen. Das hat Kroatien im Jahr 2018 geschafft. Bei der letzten WM von Star Luka Modrić will man wieder ins Endspiel. Diese Voraussetzungen sorgen für spannende WM Gruppe F Quoten und Sportwetten.

Fußball: WM 2022 Spiele

Marokko
Kroatien

23.11 - 11:00 Uhr

Belgien
Kanada

23.11 - 20:00 Uhr

Belgien
Marokko

27.11 - 14:00 Uhr

Kroatien
Kanada

27.11 - 17:00 Uhr

Der Spielplan

Die erste Runde der Gruppenphase findet am 23. November statt, wenn Marokko auf Kroatien und Belgien auf Kanada trifft. Nur vier Tage später wird die zweite Runde ausgetragen. Am 1. Dezember kommt es dann zum finalen Spieltag, wo die Tabelle entschieden wird. Hier kommt es ebenso zu der Begegnung zwischen Kroatien und Belgien. Nachdem die beiden Nationen bereits mehr Erfahrungen bei Weltmeisterschaften gesammelt haben, könnte diese Partie entscheidend für die WM Gruppensieger Gruppe F Quoten sein. Bei Kanada und Marokko kann es entweder eine bedeutungslose Partie oder ein entscheidendes Spiel um den Aufstieg sein.

Der Geheimfavorit Belgien?

Diesen Ruf haben die Europäer bereits seit einigen Jahren. So richtig weit haben sie es bei Großereignissen bisher nicht gebracht. Bei den vergangenen beiden Europameisterschaften und bei der WM 2014 musste man jeweils im Viertelfinale die Segel streichen, bei der WM 2018 reichte es wenigstens für den Halbfinaleinzug. Die Qualifikation konnte mit einem klaren Vorsprung vor Wales gewonnen werden. Als die Nummer Zwei der FIFA Weltrangliste sind sie trotzdem immer ein aussichtsreicher Kandidat bei Online Sportwetten. Für einen Sieg bei einem Großereignis kann die goldene Generation jedoch nicht mehr lange warten. Die meisten Stars befinden sich derzeit im besten Fußballalter. Allen voran steht natürlich Kevin de Bruyne.
Der 30-Jährige hat sich zu einer Premiere League Legende entwickelt und ist das Um und Auf im Spiel von Manchester City. Daneben darf man auch nicht auf Thibaut Courtois vergessen, der der Grund für den Champions League Triumph von Real Madrid ist. Daneben gibt es spannende Mitläufer, wie Youri Tielemans, Yannik Carrasco und Charles De Ketelaere. Dagegen haben Romelu Lukaku und Eden Hazard enttäuschende Spielzeiten hinter sich und wollen beweisen, dass sie auf der größten Bühne noch mithalten können.

Besonderes Ereignis für Kanada

Für Kanada ist die WM 2022 ein besonderes Ereignis. Nach der WM 1986 in Mexiko ist es erst die zweite Teilnahme an einer Endrunde. Nachdem man bei der WM 2026 ein Gastgeber ist, kann sich das Land sogar auf zwei Endrunden in Folge freuen. Grund für den Aufschwung ist eine neue Generation an Stars. Allen voran stehen natürlich Alphonso Davies und Jonathan David. Neben den beiden Stars gibt es noch Spieler wie Cyle Larin und Tajon Buchanan, der Fokus wird jedoch auf den beiden Stars liegen. Davies darf sich mit seinen 21 Jahren bereits vierfacher deutscher Meister und Champions League Sieger nennen. Er wechselte erst vor drei Jahren aus Kanada in die Bundesliga und konnte dort direkt überzeugen. David dagegen wechselte bereits früh nach Belgien zu KAA Gent und fand im Jahr 2020 den Weg nach Frankreich zu LOSC Lille, mit welchen er vor einem Jahr französischer Meister wurden. Er ist die Torgarantie der Kanadier und kommt auf 20 Tore in bisher 30 Spielen für die Nationalmannschaft.

Marokko wieder im Rennen um den Titel

Für Marokko hingegen ist es die bereits sechste Teilnahme an der WM und die zweite in Folge. Bei der WM 2018 wurde man in einer Gruppe mit Iran, Spanien und Portugal Letzter. Dadurch sind auch ihre WM Gruppe F Quoten nicht herausragend. In der Qualifikation konnte sich die Nation gegen Guinea, Guinea-Bissau, Sudan und die Demokratische Republik Kongo durchsetzen. Der Star im Team ist Achraf Hakimi von Paris Saint-Germain. Neben ihm verfügen die Marokkaner jedoch über eine gute Basis an soliden Spielern. Youssef En-Nesyri, Noussair Maszraoui, Bono im Tor, Nayed Aguerd und Amine Harit sorgen für ein starkes Teamgerüst, welches sich bei dieser WM verbessern möchte. Nicht mehr mit dabei ist Hakim Ziyech. Der Star von Chelsea beendete seine Nationalteamkarriere nach einem Disput mit Trainer Valid Halihodzic.

Die kroatische Nationalmannschaft bei der WM

Go big or go home. Das scheint das Motto von Kroatien bei Weltmeisterschaften zu sein. Bei drei Teilnahmen musste man direkt nach der Vorrunde wieder nach Hause. Bei den anderen beiden erreichte man einmal den dritten und einmal den zweiten Platz. Dieses Jahr soll der Titel mit an den Balkan kommen. Die Qualität dafür wäre vorrangig im Mittelfeld vorhanden. Mit Luka Modrić, Mateo Kovacic, Marcelo Brozovic und Mario Pasalic finden sich hier die besten Spieler des Teams. Für Probleme sorgen dagegen die anderen Mannschaftsteile. Wenn man jedoch den Ballbesitz dominieren kann, kann es auch bei dieser Weltmeisterschaft wieder ein langes Turnier für die Kroaten werden. Bei den WM Gruppe F Wetten sind sie definitiv ein Favorit auf den Gruppensieg – bei KO-Spielen ist Modrić ein Spezialist, der diese Spiele im Alleingang entscheiden kann.
Sei auch du bei jedem Spiel mit dabei mit den WM Gruppe F Quoten auf Interwetten.
https://media.cdn.gamesassists.com/images/316832.jpg